Megapixel-Monster: Nokia Lumia 1020

Nokia hat in New York sein neuestes Kamera-Topmodell Nokia Lumia 1020 vorgestellt. Das Gerät tritt in die Fußstapfen des Nokia PureView 808 und kommt mit einer 41 Megapixel Carl-Zeiss Kamera und Windows Phone 8 Betriebssystem daher. Um die Kamera in den Fokus zu rücken, hat Nokia diese prominent auf der Rückseite des Gerätes plaziert, sodass jedem gleich klar wird, dass es sich hierbei um ein Handy mit sehr guter Kamerafunktion handelt.

Technische Daten

  • Betriebssystem: Windows Phone 8
  • Abmessungen: 130.4 x 71.4 x 10.4 mm
  • GSM: 850/900/1800/1900 MHz sowie WCDMA: 850/900/1900/2100 MHz
  • LTE Netzwerke: 1, 3, 7, 20, 8 (Bänder) und HSPA+ 42.1 Mbps / 5.76 Mbps
  • Display: 4,5 Zoll-AMOLED Display mit 1280 x 768 Pixeln und 334 PPI
  • Display-Besonderheiten: gewölbtes Gorilla Glass 3, Pure Motion HD+, ClearBlack, High Brightness Modus, Lesbar im Sonnenlicht, Super Sensitive Touch, Nokia Glance Screen
  • Kamera: 41 Megapixel Carl-Zeiss PureView Kamera, Optischer Bildstabilisator (OIS), Nokia Pro Cam App, maximale Auflösung 7712 x 5360 Pixel Stil-Foto, 1080p (Full HD, 1920 x 1080 Pixel) Video
  • Frontkamera: 1.2 Megapixel Weitwinkel
  • Prozessor: 1,5 GHz Dual-Core Qualcomm Snapdragon S4
  • Arbeitspeicher: 2 GB RAM
  • Radio: Nokia Internet Radio, UKW-Stereo
  • Speicher: 32 GB (nicht erweiterbar)
  • Cloud: 7 GB Skydrive Online Speicher
  • Schnittstellen: NFC, Bluetooth, WLAN a/b/g/n, A-GPS und Glonass
  • Akku: 2000mAh Akku, optionale "Wireless Charging"-Rückseite
  • Software: HERE Maps und HERE Drive+, HERE transit
  • Standby: bis zu 16 Tage
  • Sprechzeit: (3G): bis zu 13,3 Stunden

Liest man sich die Daten im Detail durch ist das Nokia Lumia 1020 grob gesehen ein Nokia Lumia  925, mit aufgebohrter PureView Kamera und speziellen Kamera-Features. Die technischen Daten, vor allem das Display und der Prozessor klingen jetzt nicht unbedingt nach einem Flaggschiff-Gerät aus dem Jahre 2013, doch Windows Phone 8 ist sehr Performance-schonend, sodass man auch hier ein sehr gutes Arbeitstempo erwarten kann.

Natürlich sind auch wieder die Nokia Apps wie HERE Maps und HERE Drive+ an Bord, sodass man mit dem Nokia Lumia 1020 u.a. problemlos, in vielen Ländern der Welt, offline navigieren kann. Neu sind die App-Ons für die Kamera: Nokia Smart Camera, Cinemagramm-Objektiv, Panoramaobjektiv, Bing Vision,  PhotoBeamer, Kreativ Studio, Nokia Glam Me, Nokia Pro Camera, die speziell auf dem Nokia Lumia 1020 zum Einsatz kommen.

Nokia wird passend zum Gerät auch einiges an Zubehör anbieten. Am markantesten ist wohl der Nokia Camera Grip (PD-95G), welches neben dem integrierten Zusatzakku eine Kamera-Auslöser-Taste, sowie ein Gewinde für handelsübliche Kamera-Stative beinhaltet. Dies zeigt deutlich wie stark Nokia hier den Fokus auf die Kamerafunktion legt. Auch optisch erinnert das Gerät mit diesem angelegten Cover noch viel stärker an eine Digitalkamera, da es einen richtigen Kameragriff bietet. Neben diesem Grip-Cover wird es noch ein Nokia Wireless Charging Cover (CC-589066) geben, mit dessen Hilfe das Nokia Lumia 1020 sich drahltos (nach QI-Standard) aufladen lässt.

Lieferumfang

Das Nokia Lumia 1020, welches wahlweise in schwarz, weiß oder gelb erhältlich sein wird, soll im Laufe des 3. Quartal 2013 zu einem bisher unbekannten Preis erhältlich sein. Der Standard-Lieferumfang wird bei Auslieferung des Nokia Lumia 1020  folgendermaßen aussehen:

  • Nokia Lumia 1020
  • Nokia Micro-USB-Schnellladegerät AC-5902
  • Nokia Micro-USB-Lade- und Datenkabel CA-6163CD
  • Nokia Stereo-Headset WH-6211
  • Kurzanleitung
  • Schlüssel für den SIM-Karten-Schacht

Kamera-Samples

Kurz nach der Vorstellung des Gerätes, hat Nokia eine Vielzahl an Beispiel-Bildern bereitgestellt, die mit dem Nokia Lumia 1020 aufgenommen wurden. Das Ergebnis ist mehr als beeindruckend, aber seht selbst:

>>Link zu den Bildern in Originalauflösung bei nokia.com

Beim Nokia Lumia 1020 werden dank der PureView-Kamera und der Camera Pro lens App automatisch 2 Bilder pro Aufnahme gespeichert. Einmal in der vollen Auflösung von 38 Megapixeln(4:3 Modus) oder 34 Megapixeln (16:9), sowie einmal verkleinert als 5 Megapixel Bild. Weitere Details zur PureView-Technologie findet man auf der Nokia Website.

Fazit

Nachdem ich mir die komplette Präsentation nochmals im Stream reingezogen habe, muss ich sagen das Nokia Lumia 1020 ist ein wirklich interessantes Gerät. Nokia hat den Fokus sehr stark auf die Kamera gelegt, aber auch die anderen Faktoren wie Optik, Größe und Verarbeitung nicht außer Acht gelassen. Im Gegensatz zum Samsung Galaxy S4 Zoom, hat es das Zeug Erfolg am Massenmarkt zu haben und kein Nischendasein zu fristen. Sofern jetzt noch der Preis und Verfügbarkeit des Gerätes stimmt, und das Marketing noch sein übriges dazu tut, könnte das Nokia Lumia 1020 durchaus ein Erfolg werden.

Ich für meinen Teil werde mir das Nokia Lumia 1020 trotz meiner leichten Antipathie gegenüber dem Windows Phone 8 Betriebssystem genauer anschauen, sobald es dann in Deutschland verfügbar ist.

Quelle: nokia.de