Mehr als OK: Der Google Assistant hört jetzt auch auf “Hey Google”

Der Google Assistant hört jetzt auch auf "Hey Google"
Der Google Assistant hört jetzt auch auf "Hey Google"(© 2017 CURVED)

Jahrelang konnten Android-Nutzer Google Assistant über "OK Google" starten. In Zukunft sollt ihr den Sprachassistenten auf dem Smartphone zusätzlich auch mit "Hey Google" auf euch aufmerksam machen können. Der Rollout eines entsprechenden Updates hat offenbar bereits begonnen.

Wenn es bei eurem Android-Gerät so weit ist, erscheint eine Benachrichtigung, die euch auffordert, Google Assistant den neuen Sprachbefehl beizubringen, berichtet Android Police. Nachdem euer Smartphone oder Tablet aufgenommen hat, wie ihr "Hey Google" sagt, sollte der Sprachassistent auf das Kommando hören. "OK Google" funktioniert aber auch weiterhin.

Google Home kennt den Sprachbefehl schon

Erstmals eingeführt hatte Google das Kommando bei seinen Smart-Home-Lautsprechern: Google Home und Google Home Mini hören bereits sowohl auf "OK Google" als auch auf "Hey Google". Einige Nutzer konnten den Google Assistant aber auch auf ihren Smartphones schon seit Oktober 2017 mit beiden Sprachbefehlen aufrufen. In Kürze soll das aber auf vielen weiteren mobilen Endgeräten möglich sein, die den Sprachassistenten unterstützen. Die Zahl der Smartphones und Tablets mit Google Assistant dürfte in Zukunft übrigens stark ansteigen. Denn auch Geräte mit älteren Android-Versionen sollen ihn bald bekommen.

Warum der Suchmaschinenriese den zusätzlichen Aktivierungsbefehl eingeführt hat, ist unklar. Vielleicht klingt "Hey Google" einfach persönlicher und gibt einem eher das Gefühl mit einer echten Person zu sprechen als "OK Google". Zumindest der große Konkurrent hat damit gute Erfahrungen gemacht: Die auf iPhones, iPads und bald auch dem HomePod vorinstallierte Apple-Sprachassistentin hört seit jeher auf "Hey Siri".


Weitere Artikel zum Thema
Belieb­teste Smart Spea­ker: Google Home enteilt Amazon Echo
Guido Karsten
Auch der Google Home Mini dürfte mit zu den steigenden Verkaufszahlen von Google beigetragen haben
Google Home erfreut sich offenbar großer Beliebtheit. Laut Marktforschern verkauft sich der Smart Speaker zuletzt deutlich besser als Amazon Echo.
Google erklärt Ärger um deak­ti­vier­ten Stand­ort­ver­lauf
Lars Wertgen
Das Google-Tracking lässt sich nicht über wenige Klicks deaktivieren
Was wird bei einem deaktivierten Standortverlauf wirklich ausgeschaltet? Google klärt auf und überarbeitet seine Support-Seite.
Gmail: Google akti­viert Selbst­zer­stö­rungs­mo­dus für vertrau­li­che E-Mails
Guido Karsten
In Gmail könnt ihr E-Mails nun per SMS-Zugriffscode und Verfallsdatum schützen
Google hat das neue Gmail-Feature "Vertrauliche E-Mails" aktiviert. Damit ist es Nutzern möglich, E-Mails zu versenden, die sich selbst zerstören.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.