Mehr Speicherplatz fürs iPhone: Apple führt Gratis-Monat für iCloud ein

Offenbar könnt ihr euch einen Monat lang iCloud-Speicher auf Apples Kosten sichern
Offenbar könnt ihr euch einen Monat lang iCloud-Speicher auf Apples Kosten sichern(© 2017 CURVED)

iPhone- und iPad-Nutzer können Daten seit Langem kostenlos in iCloud auslagern. Der zur Verfügung stehende Speicherplatz ist jedoch auf 5 GB begrenzt. Wer mehr Online-Speicher nutzen möchte, wird zur Kasse gebeten. In Zukunft soll zumindest der erste Monat kostenlos sein, wie Caschys Blog berichtet.

Das Angebot soll unabhängig von dem gewählten Speicherplan gelten. Das kleinste verfügbare Upgrade für iCloud bietet aktuell 50 GB zusätzlichen Speicher für 99 Cent pro Monat. 200 GB bekommt ihr für 2,99 Euro im Monat während ihr für 2 TB 9,99 Euro monatlich bezahlen müsst. Der kostenlose Probemonat wird euch offenbar angeboten, wenn ihr eine Geräte-Backup durchführt und der Speicherplatz dafür nicht ausreicht. Seid ihr bereits Nutzer eines kostenpflichtigen iCloud-Speicherplans, könnt ihr den Gratis-Monat anscheinend nicht in Anspruch nehmen.

iCloud-Speicher ist monatlich kündbar

Nach dem Gratis-Monat sollen dann die angegebenen regulären Preise gelten. Ihr könnt den iCloud-Speicherplan monatlich kündigen. Dazu müsst ihr nur zurück zu dem kostenlosen 5-GB-Speichervolumen wechseln. Auf dem iPhone, iPad oder iPod Touch mit iOS 11 ist dies unter "Einstellungen | [euer Name] | iCloud | Speicher verwalten | Speicherplan ändern" möglich. Dort könnt ihr euch außerdem auch für mehr Speicher entscheiden.

Möglicherweise ist der kostenlose iCloud-Probemonat ein Indiz für anstehende Änderungen an Apples Speicherdienst, die das Unternehmen auf der WWDC 2018 ankündigen könnte. Der große Konkurrent Google hat seinem Speicherdienst Google Drive jedenfalls vor Kurzem eine Auffrischung verpasst. Er heißt nun Google One und bietet zum Teil günstigere Speicherpläne als bisher.

Die Nutzung von iCloud bietet diverse Vorteile. Ihr senkt nicht nur euren Bedarf an internem Speicher, indem ihr eure Daten in iCloud sichert. Ihr könnt gleichzeitig auch Dokumente, Kontakte, Fotos, Musik, Videos und andere Inhalte auf all euren iOS-Geräten verfügbar machen. Außerdem ermöglicht iCloud Backups von eurem iPhone, iPad oder iPod Touch.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 12: Giphy erleich­tert euch auf dem iPhone das Teilen von GIFs
Michael Keller
Smartphones mit iOS 12 wie das iPhone Xr unterstützen die neue Giphy-Funktion
Mit dem iPhone noch einfacher GIFs verschicken: Die Giphy-App hat unter iOS 12 ein Update erhalten, das eine Tastatur-Erweiterung beinhaltet.
Apple Pay: Alles über unter­stützte Geschäfte und Banken
Christoph Lübben
Mobiles bezahlen, Handy, Shop
Apple Pay ist endlich in Deutschland verfügbar. Bislang unterstützen nur einige Banken und Dienstleister das Feature. Dafür umso mehr Geschäfte.
Google Lens: Bilder­ken­nung kommt auf dem iPhone in die Google-Suche
Francis Lido
Google Lens ist künftig in die Such-App für iOS integriert
Die Bilderkennung hält Einzug in die Google-App für iOS: Google Lens analysiert Bilder für euch direkt in der Kamera-Vorschau.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.