Mehrstündiger Blackout bei WhatsApp

Peinlich !20
Funktionierte einige Stunden lang nicht mehr: Messenger WhatsApp
Funktionierte einige Stunden lang nicht mehr: Messenger WhatsApp(© 2015 CURVED)

450 Millionen Menschen waren auf einmal betroffen: Am Samstagabend war es über mehrere Stunden nicht möglich, Nachrichten via WhatsApp zu verschicken. Der Grund für den Blackout ist unklar.

Gegen 23 Uhr gab WhatsApp lediglich die Entwarnung, dass der Dienst wieder funktionieren würde. Woran es lag, dass weltweit rund 450 Millionen Nutzer nicht Nachrichten, Bilder und Videos verschicken konnten, dazu äußerte sich das Unternehmen nicht. Auf Twitter erklärte WhatsApp nur, es habe sich um Serverprobleme gehandelt.

Der Ausfall kam zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt. Erst vor wenigen Tagen hatte Facebook bekanntgegeben, WhatsApp gekauft zu haben. Auf Twitter vermuteten deswegen einige Nutzer, wenn auch humorvoll, dass Gründer Mark Zuckerberg dahinterstecken könnte. "Mark Zuckerberg überträgt jetzt nur kurz eure Handynummern auf seine Server und spielt dann damit Memory. Kein Grund zur Sorge", schrieb ein Nutzer. "Eure WhatsApp Daten werden gerade auf die Facebookserver übertragen. Also kein Grund zur Sorge", schrieb ein anderer.

Mittlerweile läuft der Dienst wieder störungsfrei.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp verrät aus Verse­hen Video-Tele­fo­nie für Grup­pen
Michael Keller
WhatsApp könnte bald Telefonate mit ganzen Gruppen ermöglichen
WhatsApp hat das Live-Standort-Feature angekündigt – und dabei aus Versehen auch einen Hinweis auf Video-Telefonie für Gruppen geliefert.
WhatsApp zeigt Euch den Stand­ort Eurer Freunde jetzt live
Michael Keller2
Weg damit !22WhatsApp erlaubt nun das Mitteilen des Standortes in Echtzeit
Wo seid Ihr, wo sind Eure Freunde? Der Messenger WhatsApp lässt Euch nun live Euren Aufenthaltsort mit Freunden und Kontakten teilen.
WhatsApp arbei­tet offen­bar an Sprach­an­ru­fen für Grup­pen
Christoph Groth
Gruppen-Sprachanrufe sind womöglich eines der nächsten größeren Features von WhatsApp
Gruppenplausch mit WhatsApp: Die Entwickler des beliebten Messengers arbeiten derzeit angeblich an Sprachanrufen für Gruppen.