Meidet diese Top 50 Instagram-Reiseziele, wenn ihr eure Ruhe haben wollt

Wer im Urlaub lieber nicht über sich verrenkende Selfie-Knipser stolpern möchte, sollte diese Top 50 Insta-Orte in Europa meiden.
Wer im Urlaub lieber nicht über sich verrenkende Selfie-Knipser stolpern möchte, sollte diese Top 50 Insta-Orte in Europa meiden.(© 2019 Getty Images)

Die Suche nach dem nächsten Reiseziel wird leichter: Um die folgenden 50 europäischen Orte von höchster "Instagramability" könnt ihr nämlich getrost einen großen Bogen machen, wenn ihr im Urlaub gerne eure Ruhe habt, statt über sich verrenkende Selfie-Stick-Halter mit Bucket Listen zu stolpern.

Habt ihr schon euren Urlaub 2019 geplant? So schön eine Reise ist, die Urlaubsplanung macht ganz schön Arbeit. Die Welt steht uns offen, aber wo um Himmels Willen soll man anfangen? Auf Instagram! Dies bestätigt nun auch Expedia mit den Ergebnissen einer aktuellen Studie. Demnach entscheiden sich zwei Drittel der Millenials für Urlaubsziele, die besonders hübsch auf Instagram anzuschauen sind. Gemeinsam mit seinem Tochterunternehmen CardelMar hat der Reiseanbieter Expedia nun die beliebtesten 50 Urlaubsorte in Europa auf Instagram benannt. Dafür hatten die Initiatoren extra die Feeds der beliebtesten Travel- und Lifestyle-Influencer durchforstet. Das Ranking wollen wir euch nicht vorenthalten – denn im Umkehrschluss bietet die Liste für alle, die im Urlaub lieber ihre Ruhe haben, ein Ausschlussverfahren von Selfie-Magneten.

Das Instagram-Ranking nach Ländern

Obacht, wer meint, er wüsste, wie das aufgetakelte Insta-Häschen läuft: Die üblichen verdächtigen Metropolen Paris, London, Rom, Barcelona, Lissabon und Co. sind gar nicht dabei. Für den perfekten Shot von morgen zieht es die Gucci-Backpacker nämlich längst in in besonders hübsche Kaffs, farbenfrohe Landschaften, oder man kraxelt aufgrund der  ultimativen "Instagramability" auf sagenumwobenen Burgen, Brücken oder Bergen herum. Seid ihr bereit? Los geht's mit dem Länder-Ranking.

"Ciao, bella, ciao bella, ciao ciao ciao": Einen großen Bogen müsst ihr laut Instagram in diesem Jahr um den Stiefel machen. So besticht zum Beispiel Alberobello im süditalienischen Apulien durch seine putzigen weißen Rundhäuschen mit den kegelförmigen Backstein-Dächern. Diese sogenannten "Trulli" wurden 1996 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und sind natürlich sehr beliebt als Touristen-Residenzen – besonders für Pärchen:

Danach folgt das Drei-Länder-Eck Schweiz, Österreich, Deutschland. Wusstet ihr, dass sich mittlerweile sogar unzählige junge Menschen freiwillig durch das überfüllte bayerische Schloss Neuschwanstein schleusen lassen?

Frankreich ist das Reiseland Nummer 3 auf Instagram und die Hipster lieben Klischees. Was liegt da näher, als mal eben Lavendel in Étretat zu ernten?

Auf Platz 4 folgen vier spanische Orte, direkt gefolgt von vier Zielen in Portugal. Wer kennt sie nicht, die bunten Regenschirme von Águeda?

Griechenland ist im Insta-Länder-Ranking auf Platz 6. Wenn es ums Heiraten geht, dann ist die Touristen-Insel Santorini aber auf jeden Fall die Nummer 1:

Sonne satt? Dann wollen Influencer vor allem eines: Wandern in Osteuropa, wie hier an den Wasserfällen im Nationalpark Plitvicer Seen:

Wer nicht ganz so weit weg kommt, aber etwas auf sich und seinen Instagram-Account hält, der muss unter anderem nach Keukenhof in die Niederlande – zum Tulpen pflücken.

Skandinavien ist gerade für die Nordlichter nur einen Sehnsuchtstrip entfernt. Immer dem Selfiestick nach – bis einer weint, beziehungsweise fääääääääällt...

An zehnter Stelle sind die Länder noch weiter nördlich bei den Influencern gelistet. Sie zieht es vor allem nach England, Irland und Island – etwa an den "Diamond Beach" in Jökulsárlón:

Genug gesehen? Dann kommen hier jetzt die diesjährigen Top 50 Orte in Europa mit "Instagramability" zum Nachlesen.

Die komplette Top 50 der beliebtesten Reiseziele auf Instagram:

#1 Pragser Wildsee, Italien
#2 Cinque Terre, Italien
#3 Positano, Italien
#4 Alberobello, Italien
#5 Saturnia, Italien
#6 Drei Zinnen, Italien

#7 Seealpsee, Schweiz
#8 Jungfraujoch, Schweiz
#9 Burg Eltz, Deutschland
#10 Schloss Neuschwanstein, Deutschland
#11 Eibsee, Deutschland
#12 Bastei, Deutschland
#13 Rakotzbrücke, Deutschland
#14 Hallstatt, Österreich

#15 Valensole, Frankreich
#16 Mont-Saint-Michel, Frankreich
#17 Étretat, Frankreich

#18 Cap De Formentor, Spanien
#19 Valldemossa, Spanien
#20 Ronda, Spanien
#21 Montserrat, Spanien

#22 Porto, Portugal
#23 Águeda, Portugal
#24 Benagil, Portugal
#25 Palácio Nacional da Pena, Portugal

#26 Santorini, Griechenland
#27 Mykonos, Griechenland
#28 Meteora, Griechenland

#29 Nationalpark Plitvicer Seen, Kroatien
#30 Stari Most, Bosnien-Herzegowina
#31 Blagaj Tekija, Bosnien-Herzegowina
#32 Sighișoara, Rumänien
#33 Bleder See, Slowenien
#34 Tatra Gebirge, Polen

#35 Keukenhof, Niederlande
#36 Reitdiephaven, Niederlande
#37 Zaanse Schans, Niederlande

#38 Preikestolen, Norwegen
#39 Kjeragbolten, Norwegen
#40 Reine, Norwegen
#41 Smögen, Schweden
#42 Levi, Finnland

#43 Seven Sisters, England
#44 Old Man of Storr, Schottland
#45 Cliffs of Moher, Irland
#46 Giant’s Causeway, Irland
#47 Dark Hedges, Irland
#48 Gullfoss, Island
#49 Diamond Beach Jökulsárlón, Island
#50 Aldeyjarfoss, Island

Fazit: #reisenmachtglücklich, mit jedem Follower mehr

Falls ihr euch nun eventuell doch auch dazu berufen fühlt, beim Arbeitgeber ein Sabbatical einzureichen, um euch irgendwo zwischen Tulpen, Lavendel, Wasserfällen, Nordlichtern und Burgen selbst zu finden und das Ganze möglichst sozialmedienwirksam aufzuarbeiten: Vergesst das #bohemianchic Bastkörbchen und die Windmaschine für flattertende Mähnen und Bartflusen nicht. Zuhause lassen könnt ihr dagegen getrost die Winterklamotten – selbst bei Schnee total überwertet.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei-Embargo und Android-Bann: Deal löst Abhän­gig­keit von Google Maps
Andreas Marx
Huawei hat offenbar eine Alternative für Google Maps gefunden.
Huawei versucht sich im von Google unabhängig zu machen. Das Unternehmen könnte jetzt eine Google-Maps-Alternative gefunden haben.
Honor V30 Pro erobert Kamera-Ranking: Nur ein Smart­phone ist besser
Guido Karsten
Das Honor V30 Pro heißt außerhalb Chinas vermutlich Honor View 30 Pro
In Sachen Kamera-Smartphones läuft es für Huawei sehr gut. Nach dem Test des Honor V30 Pro belegt der Hersteller die Top 3 der DxOMark-Rangliste.
One UI 2.0 Featu­res, die euer Samsung nach dem Android-10-Update drauf­hat
Martin Haase
Was ist neu bei Samsungs One UI 2.0?
Samsung-Smartphones bekommen mit dem Update auf Android 10 auf die neue Benutzeroberfläche One UI 2.0. Und was bringt das?