Mein iPhone suchen - nie wieder das iPhone verlieren

Da ist es nun geschehen. Ein Blick in die Tasche und man stellt fest, dass das nagelneue iPhone 5S gestohlen wurde. Ob in der U-Bahn, beim Schulsport oder auf einem Geburtstag. iPhones sind stets beliebte Objekte, die geklaut werden wollen. Mit einem Verkaufswert von bis zu 899€ können sie schnell und einfach Geld für den Dieb bringen. Doch seit iOS 7 ist es unmöglich ein geklautes iPhone zu benutzen, falls man nicht das Passwort des eigentlichen Besitzers kennt. Was ihr dazu tun müsst, habe ich für euch untersucht.

„Mein iPhone suchen“ aktivieren

Am wichtigsten ist es, zuerst einmal sein Gerät mit einem iCloud-Konto bzw. einer bestehenden Apple ID zu verknüpfen. Mit iCloud erhaltet ihr eine Apple-Emailadresse (@iCloud.com) sowie eine spezifische, an den Besitzer gebunde Apple ID und könnt zukünftig über den Browser auf alle wichtigen Daten und Informationen wie Notizen, Kalender, Kontakte, Emails, Erinnerungen sowie Dokumente von Pages, Numbers und Keynote zugreifen. Auch werden dieses stets unter den verschiedenen Apple-Geräten (z.B. MacBook, iPhone, iPad) synchronisiert. Dort befindet sich auch der Status zu Mein iPhone, welches euch den Standort anzeigt und die Möglichkeit gibt, dieses zu fern zu löschen oder, falls es mal in der Wohnung verloren geht, einen Ton zur akustischen Ortung zu senden. Um diese Funktion zu nutzen, müssen auf alle Apple-Geräte das gleiche iCloud-Konto angemeldet sein. Das getan, muss unter Einstellungen iCloud Mein iPhone suchen aktiviert werden. Das sollte als allererstes getan werden, noch bevor WhatsApp wieder neu konfiguriert wird und Nachrichten an Freunde verschickt werden, um diesen sehr wichtigen Schritt in der Euphorie des neuen iPhones nicht zu vergessen. Wer kein neues iPhone besitzt, sollte spätestens jetzt auch iOS 7 herunterladen, um die zweite Funktion für mehr Sicherheit auch nutze zu können - die Aktivierungssperre.

Aktivierungssperre schreckt Diebe ab

Mit der Aktivierungssperre ist das iPhone fortan nicht mehr zu gebrauchen, wenn es Diebe entwenden und das System komplett neu aufspielen wollen. Es hindert fremde daran, das iPhone, iPad oder den iPod touch zu benutzen. Ein Diebstahl wird damit unsinnig und sollte abschreckend wirken. Um die Aktivierungssperre zu nutzen, reicht es aus, wenn ihr einfach Mein iPhone suchen aktiviert habt. Den Rest übernimmt das Betriebssystem von iOS 7. Einmal aktiviert, muss jeder, der das iPhone neu aktiviert, sprich ein neues Betriebssystem aufspielt, um die alten Daten vermeintlich zu löschen, die dazugehörige Apple ID und Passwort eingeben. Das ist meistens der Fall, wenn Diebe versuchen das iPhone wiederherzustellen, um es als "neu" weiterzuverkaufen. Doch auch das Löschen eines iPhones nützt nichts mehr, denn das iPhone vergisst nie wieder die dazugehörige Apple ID und damit wird das geklaute iPhone nur zu einem Stück Schrott, was nicht mehr benutzt werden kann. Solltet ihr das iPhone verkaufen oder weitergeben, solltet ihr die Funktion Mein iPhone suchen stets deaktivieren und am besten sollte auch das iCloud-Konto gelöscht werden, sonst hätte der nächste Nutzer des iPhones Probleme, es überhaupt zu nutzen. Alle wichtigen Informationen und etwaige Fragen zu Mein iPhone suchen findet ihr hier nochmal von Apple gut aufbereitet.

Fazit

Die neue Funktion ist so hilfreich und gut, dass selbst die New Yorker Polizei bei Einführung von iOS 7 eine offizielle Empfehlung ausgesprochen hat, diese Funktion zu nutzen, da es vermeintlich dazu führen wird, dass Diebstähle von iPhones zurückgehen werden. Auch bei der deutschen Polizei kommen diese Art von Delikten sehr häufig vor. Ich selbst war einmal betroffen und mehr unternimmt die Polizei auch nicht, als eine Anzeige aufzunehmen. Mein iPhone 4 war damals für immer in Händen Krimineller.