Microsoft AutoTag-App markiert automatisch Eure Freunde

AutoTag klingt praktisch, steht vorerst aber noch nicht zum Download bereit
AutoTag klingt praktisch, steht vorerst aber noch nicht zum Download bereit(© 2014 Microsoft, CURVED Montage)

Ein Microsoft-Team arbeitet an einer App für Windows 8.1 namens AutoTag 'n Search My Photos, die genau das tut, was der Name verspricht: Freunde auf Fotos automatisch taggen. AutoTag nutzt dazu bereits vorhandene Tags Eurer Facebook-Freunde und lernt ständig dazu – so jedenfalls die Theorie, denn es handelt sich vorerst nur um eine Beta, meldet VentureBeat.

Mit AutoTag 'n Search My Photos stellt Microsofts experimentierfreudiges Entwicklerteam "The Garage" ein neues Projekt vor, das das Tagging von Freunden auf Fotos vereinfachen soll. Es handelt sich um eine speziell für Windows 8.1 geschriebene App, die anhand Eurer bestehenden Facebook-Alben inklusive vorhandener Tags eine Datenbank mit Gesichtern erstellt und automatisch neue Tags anbringt. Je mehr Fotos als Quelle bereitstehen, desto genauer schreitet AutoTag zur Tat. Sodann lassen sich Euro Fotos im Bilder-Ordner gezielt nach Freunden durchsuchen. Gleiches gilt für Bilder im eigenen OneDrive-Account, so Ihr denn bei Microsofts Cloud-Dienst angemeldet seid.

Taggen lassen und auf Facebook veröffentlichen

Tags lassen sich innerhalb der App auch händisch verteilen – woraus der Algorithmus sogleich wieder lernt und künftig genauere Tags verteilen kann. Getaggte Alben können per AutoTag auch auf Facebook hochgeladen werden.

Vorerst ist AutoTag offenbar nur ein Experiment und steht nicht einmal zum Download bereit, obgleich die Entwickler sowohl ein Video als auch ein FAQ zu ihrer App veröffentlicht haben, die von einem bereits erhältlichn Programm sprechen – vermutlich als Teil eines Gesamtkonzepts. Informationen zu konkreten Veröffentlichungsplänen gibt es bislang nicht, es dürfte aber noch eine Weile dauern, bis AutoTag tatsächlich reif für einen Release ist. In der derzeitigen Beta-Fassung gebe es noch einige bekannte Probleme.

Weitere Artikel zum Thema
Face­book: Kartell­amt will Face­book das Daten­sam­meln erschwe­ren
Christoph Lübben
Facebook sammelt nicht nur über die eigene App Daten
Das Kartellamt hat entschieden: Facebook darf künftig nicht mehr ungefragt über Dritte Daten von euch sammeln. Ob es aber wirklich so kommen wird?
Face­book legt offen, wie eure Daten für Werbung genutzt werden
Sascha Adermann
Künftig sollt ihr bei Facebook genauere Angaben zur Nutzung eurer Daten für Werbung erhalten
Wird Werbung bei Facebook transparenter? Das soziale Netzwerk stellt euch wohl bald umfangreichere Informationen über die Nutzung eurer Daten bereit.
Face­book wie Mark Zucker­berg nutzen: Messen­ger erlaubt Nach­rich­ten löschen
Francis Lido
Der Facebook Messenger lässt euch bald Nachrichten zurückholen
Ihr wollt versendete Nachrichten im Facebook Messenger löschen? Ein in Kürze erscheinendes Update soll euch das ermöglichen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.