Microsoft könnte Android-Apps auf Windows-Geräte holen

Auf  neuen Wegen? Microsoft erwägt Android-Apps auf Windows-Systeme zu holen.
Auf neuen Wegen? Microsoft erwägt Android-Apps auf Windows-Systeme zu holen.(© 2014 CC: Flickr / ToddABishop)

Wie nun bekannt wurde, erwägt Microsoft den Einsatz von Android-Anwendungen unter seinem Betriebssystem Windows – und das sowohl für den PC als auch für das Windows Phone. Laut des Technik-Portals The Verge wird diese Idee unter den Microsoft-Mitarbeitern diskutiert – einige sähen demnach darin einen Fortschritt, andere wiederum befürchten offenbar, dass dies der Windows-Plattform schaden könnte.

Kooperation mit Intel und BlueStacks?

Wie The Verge weiter berichtet, könnte Microsoft diese Idee durch eine Zusammenarbeit mit Intel und BlueStacks umsetzen. Intel versuche derzeit verstärkt, die Entwicklung von Hardware voranzutreiben, auf der mehrere Betriebssysteme laufen können, also beispielsweise Android und Windows. BlueStacks arbeite bereits daran, Nutzern von Windows den Gebrauch von Android-Apps zu ermöglichen. Ob Microsoft schon mit Bluestacks und Intel in Verhandlungen steht, ist derzeit nicht bekannt.

Gerade die Möglichkeit, Android-Apps auf Geräten mit Windows Phone Betriebssystem zu nutzen, könnte die Stellung von Microsoft am Smartphone-Markt entscheidend verbessern. Zwar hat das Unternehmen im Bereich der Desktop-Betriebssysteme immer noch einen Anteil von knapp 90 Prozent; im Segment der mobilen Betriebssysteme hingegen liegt Microsoft bisher hinter den Marktführern weit zurück. Und einer der gewichtigsten Gründe hierfür dürfte sicherlich auch der im Vergleich zu den konkurrierenden Plattformen noch recht kleine Windows Store sein.