Microsoft-Lampe leuchtet beim Eingang von Nachrichten

Her damit !5
Microsoft lässt Lampen per Bluetooth aufleuchten
Microsoft lässt Lampen per Bluetooth aufleuchten(© 2014 CC: Flickr/Thomas Hawk)

Es werde Licht! Microsoft präsentiert auf seinem Conversations Blog eine neue Bluetooth-Lampe, die aufleuchtet, wenn Benachrichtigungen auf einem Windows Phone eingehen. Die Fatboy Lampe arbeitet dabei nach einem ähnlichen Prinzip wie die kabellose DT-903 Qi-Ladestation von Microsoft. 

Wie WMPU berichtet, soll die Microsoft Fatboy Lamp zudem pulsieren, wenn Ihr eine Sofortnachricht, einen Anruf oder eine E-Mail erhaltet. Auch Nachrichten aus einer langen Liste von Apps wie Facebook, WhatsApp oder Skype lassen die Lampe aufleuchten. Bereits im September stellte Microsoft das Konzept in Berlin vor und entwickelte es zusammen mit der Design-Firma Fatboy und dem Bluetooth-Modul-Hersteller BlueGiga. Laut Sandra Berar, Head of Connected Gadgets bei Microsoft, zeige die Verbindung von Lampe und Lumia-Smartphone, welche Möglichkeiten die Bluetooth-Technologie biete.

Lampe und Smartphone sprechen miteinander

Laut Berar habe Microsoft ein bestehendes Fatboy-Produkt genommen, in diesem Fall die Edison Petit Lamp, und mit einem Lumia-Smartphone zusammengeführt. Das Prinzip funktioniere ähnlich wie bei der drahtlosen Ladeschale DT-903. Sobald eine neue Meldung eingeht, beginnt die Lampe zu blinken. Das in die Lampe eingebettete Bluetooth-Modul von BlueGiga spricht quasi mit dem Windows Phone und verwandelt so das Licht spendende Accessoire in eine Smart-Lampe.

Berar weist zudem darauf hin, dass auch Drittanbieter ihre eigenen Ideen für Benachrichtigungs-Accessoires verwirklichen können. Alles was sie dafür benötigen, sei der BT LE Chipsatz zur Unterstützung der Benachrichtigungen sowie die APIs für die Verbindung.


Weitere Artikel zum Thema
"Life is Strange 2": Adven­ture erscheint im Septem­ber
Christoph Lübben
Life is Strange
"Life is Strange 2" kommt: Ende September erscheint die erste Episode des Adventures. Noch gibt es aber keine Details zur Story – nur Hinweise darauf.
Nintendo und Micro­soft sticheln gemein­sam gegen PlaySta­tion 4
Francis Lido
Nicht zwischen allen Konsolen ist Crossplay möglich
Ein neuer Nintendo-Spot wirbt für Crossplay zwischen Switch und Xbox – offenbar eine Anspielung auf die Kritik an der PlayStation 4.
Xbox One: Micro­soft streicht “Virtual Reality”-Unter­stüt­zung
Lars Wertgen
Die Xbox One bleibt VR-frei
Vergebens gewartet: Microsoft hat keine Pläne mehr, Virtual Reality auf der Xbox One zu ermöglichen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.