Microsoft lockt Windows-XP-Kunden mit 100 Dollar Rabatt

Der Software-Hersteller will XP-Nutzer dazu motivieren, auf das neueste Betriebssystem Windows 8.1 umzusteigen.
Der Software-Hersteller will XP-Nutzer dazu motivieren, auf das neueste Betriebssystem Windows 8.1 umzusteigen.(© 2014 Microsoft)

Wer sein Windows XP-Gerät gegen einen PC mit der neuen Windows-Version eintauscht, erhält von Microsoft ein Dankeschön in Form von 100 Dollar Rabatt.

Der Software-Konzern stellt am 8. April den Support seines alten Betriebssystems Windows XP ein. Damit so viele Kunden wie möglich auf die aktuelle Version umsteigen, lockt der Hersteller jetzt mit einem Rabatt. Noch-XP-Nutzer, die sich im Microsoft-Store ein neues Windows-Gerät kaufen, erhalten das Produkt um 100 Dollar billiger als der Kaufpreis. Das Angebot bezieht sich auf  PCs sowie auf Surface-Tablets, die mehr als 599 Dollar kosten.

Wer von einem XP-Rechner aus den Microsoft Online-Shop aufruft, wird automatisch per Popup über die Promotion informiert. Zusätzlich zur Preisermäßigung schenkt das Unternehmen Kunden, die den Deal in Anspruch nehmen, 90 Tage kostenlosen Support. Um den Umstieg noch weiter zu erleichtern, bietet Microsoft auch einen kostenlosen Datentransfer auf den neuen Windows-Rechner an. Das Umstiegsangebot gilt bis zum 15. Juni 2014.

30 Prozent Marktanteil für XP

Vor einem Jahr bereits kündigte Microsoft das Ende des 2001 veröffentlichten Betriebssystems an. XP scheint sich jedoch hartnäckig auf alten Rechnern zu halten. Schätzungen zufolge hat die Version unter allen PCs weltweit noch einen Marktanteil von 30 Prozent. 200 Millionen Personen haben das System Analysten zufolge noch im Einsatz. Wenn der offizielle Support im April eingestellt wird, haben Hacker eine einfache Angriffsfläche, warnt Microsoft vor. Sicherheitslücken werden dann nicht mehr gekittet.


Weitere Artikel zum Thema
Garmin vivo­move im Test: dezen­ter Fitness­tra­cker
Jan Johannsen
Garmin vivomove: Ist der rote Balken voll, will die Uhr bewegt werden.
7.5
Die Garmin vivomove ist eine klassische Uhr, die nebenbei Schritte zählt und die Daten auf das Smartphone schickt. Der dezente Fitnesstracker Test.
Google Sicher­heits­up­date für Januar 2017 schließt über 90 Sicher­heits­lücken
1
Peinlich !5Googles Patches für Januar 2017 sollen Android sicherer machen
Ist Android ein Schweizer Käse? Mit dem Google Sicherheitsupdate für Januar 2017 sollen 94 Lücken im Android-System geschlossen werden – ein Rekord.
Nintendo Switch unter­stützt mehrere Nutzer­pro­file – neue Spiele gesich­tet
Michael Keller2
Her damit !5Wird es "Cave Story" und "1001 Spikes" für Nintendo Switch geben?
Nintendo Switch bietet offenbar Profile für verschiedene Nutzer an. Außerdem gibt es Gerüchte zu weiteren Spielen für die neue Konsole.