Microsoft lockt Windows-XP-Kunden mit 100 Dollar Rabatt

Der Software-Hersteller will XP-Nutzer dazu motivieren, auf das neueste Betriebssystem Windows 8.1 umzusteigen.
Der Software-Hersteller will XP-Nutzer dazu motivieren, auf das neueste Betriebssystem Windows 8.1 umzusteigen.(© 2014 Microsoft)

Wer sein Windows XP-Gerät gegen einen PC mit der neuen Windows-Version eintauscht, erhält von Microsoft ein Dankeschön in Form von 100 Dollar Rabatt.

Der Software-Konzern stellt am 8. April den Support seines alten Betriebssystems Windows XP ein. Damit so viele Kunden wie möglich auf die aktuelle Version umsteigen, lockt der Hersteller jetzt mit einem Rabatt. Noch-XP-Nutzer, die sich im Microsoft-Store ein neues Windows-Gerät kaufen, erhalten das Produkt um 100 Dollar billiger als der Kaufpreis. Das Angebot bezieht sich auf  PCs sowie auf Surface-Tablets, die mehr als 599 Dollar kosten.

Wer von einem XP-Rechner aus den Microsoft Online-Shop aufruft, wird automatisch per Popup über die Promotion informiert. Zusätzlich zur Preisermäßigung schenkt das Unternehmen Kunden, die den Deal in Anspruch nehmen, 90 Tage kostenlosen Support. Um den Umstieg noch weiter zu erleichtern, bietet Microsoft auch einen kostenlosen Datentransfer auf den neuen Windows-Rechner an. Das Umstiegsangebot gilt bis zum 15. Juni 2014.

30 Prozent Marktanteil für XP

Vor einem Jahr bereits kündigte Microsoft das Ende des 2001 veröffentlichten Betriebssystems an. XP scheint sich jedoch hartnäckig auf alten Rechnern zu halten. Schätzungen zufolge hat die Version unter allen PCs weltweit noch einen Marktanteil von 30 Prozent. 200 Millionen Personen haben das System Analysten zufolge noch im Einsatz. Wenn der offizielle Support im April eingestellt wird, haben Hacker eine einfache Angriffsfläche, warnt Microsoft vor. Sicherheitslücken werden dann nicht mehr gekittet.


Weitere Artikel zum Thema
Google Daydream View (2017) im Test: virtu­elle Reali­tät, realer Komfort
Marco Engelien1
Daydream View besteht aus Brille und Controller.
Neue Linsen sollen in Googles neuer Daydream View für größere Blickwinkel und schärfere Bilder sorgen. Dafür kostet sie mehr Geld. Zurecht? Der Test.
Samsung bestä­tigt "Augmen­ted Reality"-Support für Galaxy Note 8
Francis Lido7
Das Galaxy Note 8 wird bald ARCore unterstützen
Samsung und Google arbeiten bei ARCore zusammen: So soll die Plattform für Augmented Reality auf aktuellen Samsung-Flaggschiffen verfügbar werden.
Nintendo Switch: Update lässt Euch Clips aufneh­men und Profile über­tra­gen
Francis Lido
Das System-Update 4.0 bringt neue Funktionen für die Switch
Die Nintendo Switch erhält neue Features: Ein neues Update ermöglicht die Übertragung von Spielständen, die Aufnahme von Clips und mehr.