Microsoft Lumia 1330: Mittelklasse-Gerät mit 5,7 Zoll?

Her damit !5
Der Nachfolger des Lumia 1320 soll ein Phablet mit zwei starken Kameras werden
Der Nachfolger des Lumia 1320 soll ein Phablet mit zwei starken Kameras werden(© 2014 CURVED)

Kommt ein neues Lumia 1330 mit einer 14-MP-Hauptkamera? Offenbar arbeitet Microsoft am nächsten Mittelklasse-Smartphone, das als Nachfolger des Lumia 1320 auf den Markt kommen könnte. Eine chinesische Seite hat bereits ein Bild und Details zur mutmaßlichen Ausstattung veröffentlicht.

Demnach handelt es sich beim Microsoft Lumia 1330 um ein Phablet, dessen Display in der Diagonale 5,7 Zoll messen soll, berichtet Nokiapoweruser. Der Bildschirm des Mittelklasse-Smartphones soll mit 1280 x 720 Pixeln in HD auflösen, woraus sich die Pixeldichte von 258 ppi ergäbe.

Zwei starke Kameras?

Wichtigstes Feature des Microsoft Lumia 1330 sollen die beiden Kameras werden: Die PureView-Hauptkamera beispielsweise könnte mit 14 MP auflösen, während die Kamera auf der Vorderseite mit 5 MP das Lumia 1330 als Selfie-taugliches Smartphone kennzeichnen soll. Sollten diese Informationen der Wirklichkeit entsprechen, würde Microsoft mit dem Lumia 1330 gleich zwei Trends folgen: dem zu großen Bildschirmen und dem zu hochauflösenden Kameras.

Das Herzstück des Lumia 1330 soll wie auch beim Lumia 830 ein Snapdragon 400-Chip des Herstellers Qualcomm sein – welche Ausführung des Prozessors verbaut werden soll, ist bislang noch nicht bekannt. Dazu sollen ein 1 GB großer Arbeitsspeicher und 32 GB interner Speicherplatz für Apps, Musik und Fotos kommen. Vermutlich wird Microsoft das Lumia 1330 erst auf dem MWC 2015 vorstellen, der Anfang März stattfindet. Erst dann wird es auch gesicherte Informationen zu dem mutmaßlichen Mittelklasse-Gerät geben, inklusive Release-Datum und Preis.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben5
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Apples HomePod ist erst Anfang 2018 fertig
Christoph Lübben7
Der HomePod wird wohl später als geplant erscheinen
Apple hat den Release-Termin verschoben: Der HomePod wird offenbar erst im Jahr 2018 erscheinen. Gibt es noch Probleme mit dem Gadget?
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?