Microsoft: Minecraft erzieht künftige PowerPoint-Nutzer

Supergeil !7
Minecraft inspiriert laut Microsoft die Entwickler von morgen
Minecraft inspiriert laut Microsoft die Entwickler von morgen(© 2014 Minecraft, CURVED Montage)

Minecraft inspiriert die Entwickler von morgen: Jeff Teper, Microsofts Corporate Strategy Vice President, sprach im Rahmen einer Konferenz über die Bedeutung von Minecraft für Microsoft. Das Unternehmen erwarb erst vor Kurzem den Entwickler des Spiele-Hits für gigantische 2,5 Milliarden US-Dollar – und viele konnten sich nicht so recht erklären, was sich Microsoft davon verspricht.

Laut Jeff Teper sei Minecraft eine echte Inspirationsquelle. Wie ZDNet berichtet, bezeichnete Teper das Game während der UBS Global Technology Conference in Sausalito als Entwicklungswerkzeug: "Die Leute erschaffen Welten daraus. Wenn wir bereits achtjährige Mädchen und Jungen dazu bringen können, diese Welten zu erschaffen und sie zum Kreieren von digitalen Inhalten inspirieren, dann wollen sie später als Erwachsene Dinge mit PowerPoint oder Visual Studio erschaffen", so Teper im Wortlaut. Da es sich bei Minecraft zudem um ein kostenpflichtiges spielt im klassischen Sinne handelt, das sich in Zeiten von Gratis-Spielen mit gigantischem Erfolg behauptet, stelle das Game für Microsoft ein lukratives Geschäft mit einer Menge Luft nach oben dar.

Microsoft und Minecraft: Eine Ehe mit Zukunft

Aus den Worten von Jeff Teper lässt sich heraushören, warum Microsoft sich im vergangenen September die Entwickler des Spiele-Hits für 2,5 Milliarden Dollar einverleibt hat. Tatsächlich ist Minecraft eine der beliebtesten Bezahl-Apps sowohl für Android als auch für iOS – von der PC-Version und den Konsolen-Ablegern ganz zu schweigen. Rund 100 Millionen Spieler erschaffen sich mit dem Game bereits ihre eigenen 3D-Welten aus würfelförmigen Blöcken. Durch das Spiel will Microsoft auch mehr Nutzer für seine Smartphones anlocken. Erst vor Kurzem gab das Unternehmen bekannt, Minecraft endlich für das Windows Phone verfügbar zu machen.


Weitere Artikel zum Thema
Surface Pro LTE mit eSIM naht: Diese Vari­an­ten soll es geben
Guido Karsten
Das Surface Pro (2017) geht bald auch ohne WLAN und Tethering online
Im Mai 2017 hat Microsoft das Surface Pro (2017) vorgestellt, nun soll eine Variante mit LTE folgen. Schon jetzt sind Details zur Ausstattung bekannt.
iOS 11: Apple bewirbt über­ar­bei­te­ten App Store in vier Videos
Christoph Lübben2
Der App Store erhält mit iOS 11 einen neuen Look.
Der App Store hat sich mit iOS 11 in vielen Bereichen verändert. Die neuen Stories zu Anwendungen stellt Apple nun in vier Videos vor.
Huawei Mate 10 Lite erhält vier Kame­ras: Preis, Design und Specs bekannt
Guido Karsten
Das Huawei Mate 10 Lite kommt in China als Huawei G10 auf den Markt
Das Huawei Mate 10 Lite soll der günstige Ableger des neuen High-End-Modells werden. Die Ausstattung soll aber alles andere als langweilig werden.