Microsoft reichert Cortana mit Bing-Funktionen an

Her damit !13
Cortana weiß jetzt, welche Bands und Flüge seine Nutzer interessieren.
Cortana weiß jetzt, welche Bands und Flüge seine Nutzer interessieren.(© 2014 CURVED)

Der Windows Phone-Assistent gibt seinen Nutzern mit dem Update einen detaillierten Tagesüberblick und App-Empfehlungen. Cortana ähnelt dabei immer mehr Google Now. 

Flüge und Termine

Der Windows Phone-Sprachassistent Cortana bekommt mit einem Update neue Talente. Microsoft integriert einige Tools der Suchmaschine Bing in den Dienst. Ab sofort zeigt Cortana nicht mehr nur am Morgen einen Überblick über den Tagesablauf eines Nutzers an. Auch am Abend erhalten Windows Phone-Besitzer künftig einen solchen Überblick, um sich auf den nächsten Morgen vorbereiten zu können. Dieses Feature wurde von vielen Usern nachgefragt, erklärt das Bing-Team.

Weiters zeigt Cortana jetzt Fluginformationen an. Sucht ein Nutzer zwei mal in einer Woche nach einem Flug, so zeigt der Assistent automatisch diesen in der App an. Durch eine Bestätigung hält Cortana den Nutzer dann über den Status des Flugs am Laufenden.  Dieses Feature ist vorerst nur in den USA verfügbar.

Empfehlungen für Konzerte und Apps

Der persönliche Assistent weiß mit dem Update auch, welche Künstler seine User interessieren. Schlägt jemand bei Bing oder Windows Phone mehrmals eine Band nach, so informiert Cortana, wann diese das nächste Mal in der Nähe ein Konzert spielt. Die "Concert Watch" kann auch manuell eingerichtet werden.  Auf Basis des Standorts eines Nutzers gibt der Windows Phone-Assistent auch App-Empfehlungen ab. Cortana zeigt an, welche Anwendungen an dem aktuellen Ort beliebt sind und schlägt sie zum Download vor.

Mit der verstärkten Bing-Integration will Microsoft die Cortana-Software intelligenter machen. Das Update erinnert damit sehr an die Funktionen von Google Now, dem persönlichen Assistenten von Android.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book will noch in diesem Jahr eigene Serien produ­zie­ren
Michael Keller
Die Facebook-Serien sollen ein junges Publikum ansprechen
Facebook will offenbar in den Streaming-Markt einsteigen: Die ersten selbst produzierten Shows und Serien könnten noch im Sommer 2017 erscheinen.
iOS 11: Hier verste­cken sich die neuen Effekt von iMes­sage
Jan Johannsen
Spotlight ist einer von zwei neuen iMessage-Effekten in iOS 11.
Mit iOS 10 führte Apple Effekte für iMessage ein und spendiert dem Messenger mit iOS 11 zwei weitere: Echo und Spotlight.
iOS 11: So scannt man Doku­mente mit der Noti­zen-App
Jan Johannsen
Die Notizen-App von iOS 11 scannt Dokumente direkt ein.
Mit iOS 11 erweitert Apple seine Notizen-App um eine neue Funktion: einen Scanner für Dokumente, die sich direkt in Eure Notizen integrieren lassen.