Microsoft reichert Cortana mit Bing-Funktionen an

Her damit !13
Cortana weiß jetzt, welche Bands und Flüge seine Nutzer interessieren.
Cortana weiß jetzt, welche Bands und Flüge seine Nutzer interessieren.(© 2014 CURVED)

Der Windows Phone-Assistent gibt seinen Nutzern mit dem Update einen detaillierten Tagesüberblick und App-Empfehlungen. Cortana ähnelt dabei immer mehr Google Now. 

Flüge und Termine

Der Windows Phone-Sprachassistent Cortana bekommt mit einem Update neue Talente. Microsoft integriert einige Tools der Suchmaschine Bing in den Dienst. Ab sofort zeigt Cortana nicht mehr nur am Morgen einen Überblick über den Tagesablauf eines Nutzers an. Auch am Abend erhalten Windows Phone-Besitzer künftig einen solchen Überblick, um sich auf den nächsten Morgen vorbereiten zu können. Dieses Feature wurde von vielen Usern nachgefragt, erklärt das Bing-Team.

Weiters zeigt Cortana jetzt Fluginformationen an. Sucht ein Nutzer zwei mal in einer Woche nach einem Flug, so zeigt der Assistent automatisch diesen in der App an. Durch eine Bestätigung hält Cortana den Nutzer dann über den Status des Flugs am Laufenden.  Dieses Feature ist vorerst nur in den USA verfügbar.

Empfehlungen für Konzerte und Apps

Der persönliche Assistent weiß mit dem Update auch, welche Künstler seine User interessieren. Schlägt jemand bei Bing oder Windows Phone mehrmals eine Band nach, so informiert Cortana, wann diese das nächste Mal in der Nähe ein Konzert spielt. Die "Concert Watch" kann auch manuell eingerichtet werden.  Auf Basis des Standorts eines Nutzers gibt der Windows Phone-Assistent auch App-Empfehlungen ab. Cortana zeigt an, welche Anwendungen an dem aktuellen Ort beliebt sind und schlägt sie zum Download vor.

Mit der verstärkten Bing-Integration will Microsoft die Cortana-Software intelligenter machen. Das Update erinnert damit sehr an die Funktionen von Google Now, dem persönlichen Assistenten von Android.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp und Co.: Messen­ger führen Apps des Jahres 2016 an
Michael Keller
WhatsApp war hierzulande im Jahr 2016 die beliebteste App
Die populärsten Apps des Jahres 2016 werden von Facebook dominiert: WhatsApp und der eigene Messenger führen die Liste an.
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth3
Unfassbar !15Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.
Netflix: 5. Staf­fel von "House of Cards" star­tet im Mai – Trai­ler ist da
Christoph Groth3
House of Cards
Frank Underwood kehrt im Mai 2017 zurück: Wann genau, verrät ein kurzer Trailer zur fünften Staffel der Netflix-Serie "House of Cards".