Microsoft-Smartwatch: Stylisches Konzept aus Hannover

Her damit !22
Die Microsoft-Smartwatch von Aslam soll als Betriebssystem "Windows für Wearables" nutzen
Die Microsoft-Smartwatch von Aslam soll als Betriebssystem "Windows für Wearables" nutzen(© 2014 Behance/Nadir Aslam)

Inklusive Cortana und individuell anpassbarem Hintergrund: Der Designer Nadir Aslam aus Hannover hat ein interessantes Konzept für eine Microsoft-Smartwatch erstellt, die auch hohen Ansprüchen an das Äußere gerecht wird – sie hat ein klassisches Design, mit rundem Bildschirm, Lederarmband und einem physischen Button an der Seite.

Sein Konzept einer Microsoft-Smartwatch sieht als Betriebssystem ein Windows für Wearables vor, das sich seinen Vorstellungen zufolge in das Microsoft-Ökosystem von Windows PC, Windows Phone und Windows Xbox einfügen soll. Die Uhr samt ihrer vielen Features stellt Aslam auf dem Schaukasten-Portal Bēhance vor, auf dem Designer ihre Ideen veröffentlichen können.

Wichtige Informationen auf einen Blick

Auf dem runden Display der Microsoft-Smartwatch sollen alle wichtigen Informationen angezeigt werden, zum Beispiel Wetter, Datum, Uhrzeit und die Anzahl der auf dem Smartphone eingegangenen Anrufe und Nachrichten. Letztere sollen auch direkt über die Smartwatch beantwortet werden können, zum Beispiel über das Mikrofon-Icon – die Spracheingabe wird dann automatisch in geschriebenen Text umgewandelt.

Ein besonderes Feature ist die Integration des Sprachassistenten Cortana: Dieser wird mit "Hey, Cortana" aufgerufen und beantwortet dann Fragen oder führt Befehle aus. Alternativ wird Cortana über ein spezielles Icon und eine Wischbewegung aufgerufen, was aus jeder App und von allen Screens aus funktionieren soll.

Da es sich nur um ein Konzept handelt, musste der Designer sich keine Gedanken darüber machen, wie die vielen praktischen Funktionen tatsächlich in eine ansehnliche Form gebracht werden – wann eine mögliche Microsoft-Smartwatch erscheint und was diese dann wirklich kann, steht bisher noch in den Sternen. Gerüchten zufolge sollen aber auch Fitness- und Gesundheits-Features darunter sein.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch kann womög­lich bald in Wunsch­far­ben bestellt werden
Michael Keller
In Europa gibt es die Controller für Nintendo Switch auch in Rot und Blau
Nintendo hat für sein Heimatland eine Besonderheit reserviert: Japaner können Nintendo Switch in mehr Farben gestalten als Nutzer anderswo. Bislang.
Nintendo Clas­sic Mini: Hack erlaubt Instal­la­tion weite­rer Spiele
Guido Karsten
Die Nintendo Classic Mini ist sehr viel kleiner als das alte Original
Das Spiele-Angebot der Nintendo Classic MIni ist eigentlich auf 30 vorinstallierte Titel begrenzt. Ein paar Bastler waren damit nicht einverstanden.
Mini­rech­ner Asus Tinker Board vorge­stellt: der bessere Raspberry Pi
Stefanie Enge
Her damit !6Der kleine Asus Tinker Board
Asus hat einen Konkurrenten für den Bastel-PC Raspberry Pi herausgebracht. Das Tinker Board von Asus kann unter anderem mit 4K-Videos abspielen