Microsoft stellt die LTE-Version des Surface 2 vor

Her damit !6
Nun erscheint das Surface 2 auch in einer LTE-Variante
Nun erscheint das Surface 2 auch in einer LTE-Variante(© 2014 Microsoft)

Die LTE-Variante des Microsoft Surface 2 steht in den Startlöchern. Es wurde bereits vermutet, nun ist das Tablet für 679 Dollar angekündigt worden. Verfügbar ist es zunächst exklusiv für Kunden des US- Telekommunikationsanbieters AT&T. Später soll das Gerät in der LTE-Ausführung auch international bei anderen Mobilfunkanbietern zu haben sein.

Davon abgesehen wird sich beim Surface 2 in der LTE-Version wenig im Vergleich zur Standard-Ausgabe ändern, lediglich der SIM-Karten-Slot wandert auf die linke Seite. Es bleibt bei den 200 GB OneDrive-Speicher für zwei Jahre, die Microsoft auch schon Käufern des normalen Surface 2 spendiert. Das Surface 2 LTE wird sein Breitbandinternet als Hotspot für andere zur Verfügung stellen können. Bislang sind keine weiteren Varianten außer der 64-GB-Version angekündigt.

Weitere Surface-Ableger in Planung?

Indes verkündete Panos Panay, Vizechef der Produktlinie bei Microsoft, laut The Verge, es werde noch ein spannendes Jahr für Surface. Gerüchte gehen in die Richtung, ein Surface „Mini“ mit 7- oder 8-Zoll-Display seien in Vorbereitung. Angesichts der erfolgreichen Verkäufe des Surface 2 sollte es nicht verwundern, wenn die Produktpalette rund um das Tablet noch weiter ausgebaut wird.


Weitere Artikel zum Thema
Xperia Z5 und Co.: Sony zieht Nougat-Update zurück
Michael Keller
Unfassbar !18Besitzer des Xperia Z5 müssen wohl weiter auf Android Nougat warten
Sony hat offenbar das Nougat-Update für seine Smartphones gestoppt: Die entsprechende Mitteilung ist auf Xperia Z5 und Co. nicht mehr zu sehen.
Apple sieht Rot: Tref­fen mit Unicode wegen neuer Haar­farbe für Emojis
1
Apple und die anderen Mitglieder des Unicode-Konsortiums stimmen in Kürze über rothaarige Emojis ab
Die rootharigen Emojis kommen: Das Unicode-Konsortium entscheidet nächste Woche bei Apple in Cupertino über die Einführung der neuen Haarfarbe.
Google Sicher­heits­up­date für Januar 2017 schließt über 90 Sicher­heits­lücken
1
Peinlich !5Googles Patches für Januar 2017 sollen Android sicherer machen
Ist Android ein Schweizer Käse? Mit dem Google Sicherheitsupdate für Januar 2017 sollen 94 Lücken im Android-System geschlossen werden – ein Rekord.