Microsoft stellt die LTE-Version des Surface 2 vor

Her damit !6
Nun erscheint das Surface 2 auch in einer LTE-Variante
Nun erscheint das Surface 2 auch in einer LTE-Variante(© 2014 Microsoft)

Die LTE-Variante des Microsoft Surface 2 steht in den Startlöchern. Es wurde bereits vermutet, nun ist das Tablet für 679 Dollar angekündigt worden. Verfügbar ist es zunächst exklusiv für Kunden des US- Telekommunikationsanbieters AT&T. Später soll das Gerät in der LTE-Ausführung auch international bei anderen Mobilfunkanbietern zu haben sein.

Davon abgesehen wird sich beim Surface 2 in der LTE-Version wenig im Vergleich zur Standard-Ausgabe ändern, lediglich der SIM-Karten-Slot wandert auf die linke Seite. Es bleibt bei den 200 GB OneDrive-Speicher für zwei Jahre, die Microsoft auch schon Käufern des normalen Surface 2 spendiert. Das Surface 2 LTE wird sein Breitbandinternet als Hotspot für andere zur Verfügung stellen können. Bislang sind keine weiteren Varianten außer der 64-GB-Version angekündigt.

Weitere Surface-Ableger in Planung?

Indes verkündete Panos Panay, Vizechef der Produktlinie bei Microsoft, laut The Verge, es werde noch ein spannendes Jahr für Surface. Gerüchte gehen in die Richtung, ein Surface „Mini“ mit 7- oder 8-Zoll-Display seien in Vorbereitung. Angesichts der erfolgreichen Verkäufe des Surface 2 sollte es nicht verwundern, wenn die Produktpalette rund um das Tablet noch weiter ausgebaut wird.

Weitere Artikel zum Thema
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
Apples neuer iPad Pro-Spot schickt den "Compu­ter" in Rente
Guido Karsten1
iPad Pro Whats a computer apple youtube
Mit dem iPad Pro will Apple die Ära der PCs beenden. Ein neuer Werbespot zeigt, wie das Tablet für Kinder zum ständigen Begleiter im Alltag wird.
iPad Pro (2018) soll Apple A11X mit acht Kernen erhal­ten
Christoph Lübben1
Das iPad Pro (2018) könnte wie auf diesem Konzept-Bild aussehen
Das iPad Pro (2018) könnte sehr viel Leistung bieten: Der A11X-Chipsatz wird angeblich über acht Kerne verfügen – das gab es bei Apple noch nie.