Microsoft und Xiaomi entwickeln offenbar smarten Lautsprecher mit Cortana

Xiaomi ist hierzulande vor allem für Smartphones wie das Mi Mix 2 bekannt
Xiaomi ist hierzulande vor allem für Smartphones wie das Mi Mix 2 bekannt(© 2018 CURVED)

Erscheinen bald Mi-Geräte mit Cortana? Angeblich wollen Microsoft und Xiaomi künftig im Bereich künstliche Intelligenz (KI) zusammenarbeiten. Entsprechend könnte die smarte Assistenz aus Redmond in smarten Lautsprechern aus China Einzug halten – und auch in Smartphones.

Microsoft und Xiaomi haben ein Dokument unterzeichnet, in dem die Kooperation in den Bereichen Cloud, KI und Hardware beschrieben wird, wie The Verge berichtet. Das US-Unternehmen soll es dem chinesischen Hersteller erlauben, auf die eigene Cloud zuzugreifen. So sollen hochwertigere Smartphones, Laptops und Lautsprecher für das Smart Home entstehen.

Günstiger Lautsprecher mit Cortana

Xiaomi hat bereits einen smarten Lautsprecher im Angebot, der "Mi AI" heißt. Microsoft hat bislang erst ein Gerät dieser Art mitentwickelt, den "Harmon Kardon Invoke". Dieser könne es aber auf dem Markt nicht mit der starken Konkurrenz aufnehmen, wie zum Beispiel Google Home, Amazon Echo und jüngst auch dem HomePod von Apple.

Entsprechend könnten beide Unternehmen von der Zusammenarbeit profitieren: Xiaomi kennt sich im Bereich "kostengünstige Hardware" bestens aus, während Microsoft eine sehr gute Infrastruktur und die fortgeschrittenen Kenntnisse im Bereich KI in die Partnerschaft einbringen kann. Demnach könnte Cortana in Zukunft zum Beispiel auf Mi-Smartphones auftauchen – und auf einem Lautsprecher, der in der Herstellung kostengünstiger ist als zum Beispiel der HomePod.

Microsoft und Xiaomi sind nicht alleine: In Zukunft wird es voraussichtlich mehr Partnerschaften dieser Art geben. Im Rahmen der CES 2018 haben beispielsweise die Unternehmen Samsung und Tencent eine vergleichbare Kooperation begonnen. Es wird spannend sein zu sehen, inwieweit sich die Zusammenarbeit solcher Unternehmen auf künftige Produkte auswirkt.


Weitere Artikel zum Thema
Redmi K30: Erhält der Xiaomi-Mi-9T-Nach­fol­ger ein 120-Hz-Display?
Francis Lido
Der Nachfolger des Xiaomi Mi 9T (Bild) besitzt womöglich ein 120-Hz-Display
120-Hz-Display und 60-MP-Kamera: Mit diesen interessanten Features könnte der Xiaomi-Mi-9T-Nachfolger Redmi K30 aufwarten.
Google stuft System-App von Xiaomi als bedenk­lich ein – Xiaomi reagiert
Lukas Klaas
Diese System-App von Xiaomi stuft Google Play Protect als bedenklich ein.
Google Play Protect erkennt die auf Xiaomi-Geräten vorinstallierten Anwendung Quick Apps als potenziell schädigende Software.
Xiaomi sprengt mit neuer Schnell­la­de­funk­tion alle Best­mar­ken
Martin Haase
Bekommt das nächste Xiaomi-Smartphone dieses Feature?
Xiaomi kämpft an allen Fronten und will die Konkurrenz überall überholen – jetzt mit einer Schnellladefunktion, die alle Rekorde bricht.