Microsoft Wearable: Fitness-Tracker statt Smartwatch

Her damit10
Microsoft will mit seinem Wearable dem Samsung Gear Fit-Band nachempfinden.
Microsoft will mit seinem Wearable dem Samsung Gear Fit-Band nachempfinden.(© 2014 Samsung, CURVED Montage)

Der Software-Riese will sein Armband nicht als iWatch-Konkurrent, sondern am Fitness-Markt positionieren. Das Gadget soll noch dieses Jahr erscheinen.

Alle Plattformen unterstützt

Keine Uhr, sondern ein Armband soll Microsofts erstes Wearable-Gerät werden. Das berichten Insider des Konzerns über einen bevorstehenden Produktlaunch. Statt einer Smartwatch mit vielen Funktionen sei das Gadget eher ein Samsung Gear Fit-ähnlicher Fitness-Tracker.

Elf Sensoren soll das Microsoft-Wearable integriert haben. Der Funktionsumfang entspricht dem anderer Fitness-Armbänder, die sich aktuell am Markt befinden. Im Gegensatz zu den Konkurrenten Samsung und Apple werde der Software-Riese sein Gerät jedoch nicht für ein geschlossenes System, sondern für Android, iOS und Windows Phone kompatibel machen.

Microsoft-Gesundheitsdienste

Das smarte Armband soll auch bestehende Dienste des Konzerns aus Redmond integrieren, wie etwa Bing Health & Fitness und HealthVault. Apps von Drittanbietern werden ebenso integriert.

Preislich wird Microsofts neues Produkt im Bereich der Samsung Gear Fit liegen, also höchstwahrscheinlich günstiger als Apples iWatch. Insider gehen davon aus, dass das Wearable noch im vierten Quartal 2014 in den Handel kommt. Ob der Hersteller seine neue Produktlinie in eine bestehende Markenwelt wie Surface oder Lumia einordnet oder eine neue schafft, ist noch unklar.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Band 5: Sehen wir den güns­ti­gen Fitness­tra­cker hier schon?
Michael Keller
Seit dem Xiaomi Mi Band 2 (Bild) verfügt die Fitnesstracker-Serie über ein Display
Das Xiaomi Mi Band 5 steht offenbar kurz vor seinem Release: Im Internet machen derzeit neue Bilder des Fitnessarmbandes die Runde.
Xiaomi Mi Band 5 gele­akt: Diese Featu­res hat nicht mal die Apple Watch
Michael Keller
Her damit6Der Nachfolger des Xiaomi Mi Band 4 (Bild) soll mit Amazon Alexa verbunden sein
Das Xiaomi Mi Band 5 könnte schon im Juni 2020 erscheinen und Features bieten, die deutlich teureren Geräten teilweise fehlen.
iPhone 12 bricht mit Tradi­tion: Dieses Zube­hör fehlt wohl in der Verpa­ckung
Guido Karsten
Nicht meins5Mit dem iPhone X änderte sich viel, aber das Zubehör in der Verpackung war dennoch das Gleiche wie immer
Seit dem iPhone 1 bis hin zum aktuellen iPhone 11 Pro Max gehören einige Dinge einfach zum Lieferumfang dazu. Beim iPhone 12 könnte eine Sache fehlen.