Microsoft: Zwei neue Nokia-Smartphones mit 3D-Touch?

Her damit !10
Das 3D-Touch-Feature könnte die Smartphones von Microsoft in Zukunft auszeichnen
Das 3D-Touch-Feature könnte die Smartphones von Microsoft in Zukunft auszeichnen(© 2014 CC: Flickr/garethr)

Gerüchten zufolge arbeitet Microsoft zurzeit an zwei Smartphones, die 3D-Gesten über der eigentlichen Touchscreen-Oberfläche ermöglichen sollen. Die beiden Windows Phone-Geräte könnten angeblich noch im Herbst 2014 auf den Markt kommen.

Mit 3D-Touch können beispielsweise Wischbewegungen ausgeführt werden, ohne das Display zu berühren. Abhängig von der Sensibilität der Sensoren könnte es sogar möglich werden, mit dem Finger Nachrichten in die Luft zu schreiben. Die Funktion könnte in naher Zukunft zu einem besonderen Feature von Windows Phones werden, nachdem die von Nokia entwickelte Technologie gemeinsam mit dem traditionsreichen Handy-Hersteller von Microsoft übernommen wurde. Außerdem könnten damit die High-End-Smartphones der Lumia-Marke an Attraktivität gewinnen, die derzeit außer besseren Kameras wenig Features besitzen, die sie vor den einfacheren Modellen auszeichnen.

Neues Flaggschiff-Duo mit 3D-Touch

Die eine Hälfte des Duos soll laut eines Berichts von Neowin das kommende Flaggschiff-Smartphone des Redmonder Unternehmens sein. Das in der Gerüchteküche unter dem Codenamen McLaren kursierende Gerät könnte einen einen QHD-Bildschirm mit einer Diagonalen von 5,2 Zoll besitzen und damit als Konkurrent gegen das LG G3 antreten – ein Full-HD-Display ist laut Neowins Quellen allerdings wahrscheinlicher. Das McLaren soll einen 64 GB großen internen Speicher erhalten und im Oktober 2014 erscheinen.

Das zweite Gerät mit 3D-Touch-Funktion, an dem Microsoft mutmaßlich arbeitet, soll ein 6-Zoll-Phablet werden – und könnte das Nokia Lumia 1520 als aktuelles Lumia-Vorzeigemodell in dieser Produktkategorie ersetzen. Auch diesem Smartphone wird ein Release-Datum im Jahr 2014 prophezeit. Um gegen die bis dahin erwarteten Konkurrenten wie das iPhone 6 oder das Samsung Galaxy Note 4 zu bestehen, wäre ein besonderes Feature wie 3D-Touch sicherlich eine große Hilfe.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.