Minecraft: Version für Samsung Gear VR ist da

Supergeil !13
Mit dem Headset Gear VR soll Minecraft noch mehr Spaß machen
Mit dem Headset Gear VR soll Minecraft noch mehr Spaß machen(© 2016 Mojang)

Minecraft ist in der virtuellen Realität angekommen: Das beliebte Spiel ist nun auch für Samsungs Headset Gear VR verfügbar, wie der Hersteller Mojang auf seiner Homepage bekannt gibt. Die Version für Oculus Rift lässt hingegen noch auf sich warten.

Die neue Version von Minecraft für die Gear VR ist mit den Smartphones Galaxy S6, S6 Edge, Galaxy S7, S7 Edge und Galaxy Note 5 kompatibel. Wie der Herausgeber Mojang auf seiner Webseite schreibt, sei die Version für Oculus Rift noch in Arbeit; um nicht für Verwirrung zu sorgen, sei die Gear VR-Version aber ebenfalls im Oculus Store erhältlich. Vor allem mit dem Galaxy S6 oder dem S7 sei das Erlebnis des Spiels in der Virtuellen Realität hervorragend.

Gleicher Preis wie Pocket Edition

Die Minecraft-Version für das Headset Gear VR soll alle Features bieten, die auch die Pocket Edition der Gaming-App auszeichnen. Der Preis ist mit 6,99 Dollar zum Release ebenfalls gleich hoch. Das Zusammenspiel soll zudem auch mit den Apps für andere Plattformen wie Windows 10 funktionieren. Falls Ihr Minecraft auf dem Samsung-Headset spielen möchtet, benötigt Ihr laut Mojang einen kompatiblen Bluetooth-Controller.

Trotz des tollen Spielerlebnisses, das Ihr mit Minecraft über Gear VR erleben sollt, weist Mojang darauf hin, dass gelegentliche Pausen ratsam seien. Längere Gaming-Sesions mit dem Headset könnten zu Übelkeit führen, der sogenannten "Motion Sickness". Um das Spielen für den Kopf angenehmer zu gestalten, habe der Entwickler ein paar Feinheiten optimiert: So soll beispielsweise die Darstellung bei Bewegung in leichten Abstufungen erfolgen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 3 unter­stützt offen­bar einige Qi-Lade­ge­räte
Christoph Lübben
Die Apple Watch Series 3 lässt sich offenbar nicht mit allen Qi-Ladestationen aufladen
Die Apple Watch soll auch über einige Ladestationen aufgeladen werden können. Wieso es mit anderen Qi-Pads nicht funktioniert, ist jedoch unklar.
Amazon Echo: Alexa erlaubt bald Benach­rich­ti­gun­gen von Drit­tan­bie­ter-Skills
Christoph Lübben
Amazon Echo kann Euch wohl bald Benachrichtungen via Skills von Drittanbietern senden
Personalisierte Informationen von Alexa: Amazon Echo kann in den USA nun Benachrichtigungen von Drittanbieter-Skills an den Nutzer weitergeben.
iPhone 8: Apple stellt die acht besten Featu­res vor
Guido Karsten
iPhone 8 YouTube Apple
Zum Release des iPhone 8 rührt Apple kräftig die Werbetrommel. Ein neuer Clip soll einige der spannendsten Features beleuchten.