Mini-Update auf Android 4.4.4 für Nexus-Geräte ist da

Her damit !44
Kurz nach dem Rollout von Android 4.4.3 folgt ein Mini-Update
Kurz nach dem Rollout von Android 4.4.3 folgt ein Mini-Update(© 2014 CURVED)

Vorerst nur für die Nexus-Geräte: Nur wenige Wochen nach dem Rollout von Android 4.4.3 schiebt Google ein weiteres Mini-Update hinterher.

Kurz zuvor hatte Google noch entsprechende Factory Images zum Download bereitgestellt, kurze Zeit später war das Update auf 4.4.4 auch per Over-the-Air-Update verfügbar. Allerdings handelt es sich dabei um ein sehr kleines Update. Folgendes findet sich im Change-Log:

  • 6da2c75 : CTS test for OpenSSL’s early CCS issue (CVE-2014-0224)
  • e502d40 : Fix a concurrency bug in OpenSSLHeartbleedTest.
  • 1856a4e : CTS test for Heartbleed vulnerability in SSLSocket.
  • afae5d8 : Block access to java.lang.Object.getClass in injected Java objects

Das Update ist vorerst nur für die Nexus-Geräte 4, 5, 7 (beide Jahre) und 10 verfügbar und ist rund 2,5 Megabyte groß. Damit rangiert das Upgrade eher in der Kategorie "Bugfixing" und bringt nicht den vielfach diskutierten "Killswitch", mit dem sich Android-Geräte aus der Ferne deaktivieren lassen sollen.

Wann und ob das Update auch für andere Android-Geräte verfügbar ist und wann es per OTA auch außerhalb der USA verfügbar, ist unklar.


Weitere Artikel zum Thema
BlackBerry Kryp­ton: Erste Fotos aufge­taucht
Christoph Lübben
So soll die Rückseite des BlackBerry Krypton aussehen
Das BlackBerry Krypton wird neuen Informationen zufolge ein wasserdichtes Mittelklasse-Smartphone. Das Design soll dem KeyOne und dem Priv ähneln.
iOS 11: Apple bewirbt über­ar­bei­te­ten App Store in vier Videos
Christoph Lübben2
Der App Store erhält mit iOS 11 einen neuen Look.
Der App Store hat sich mit iOS 11 in vielen Bereichen verändert. Die neuen Stories zu Anwendungen stellt Apple nun in vier Videos vor.
Huawei Mate 10 Lite erhält vier Kame­ras: Preis, Design und Specs bekannt
Guido Karsten
Das Huawei Mate 10 Lite kommt in China als Huawei G10 auf den Markt
Das Huawei Mate 10 Lite soll der günstige Ableger des neuen High-End-Modells werden. Die Ausstattung soll aber alles andere als langweilig werden.