Sci-Fi-Kultfilm "Minority Report" wird zur Serie

Der durch Gesten gesteuerte Computer aus Minority Report war 2002 noch Science Fiction
Der durch Gesten gesteuerte Computer aus Minority Report war 2002 noch Science Fiction(© 2013 Youtube/TrailersPlaygroundHD)

Taucht der durch Gesten gesteuerte Computer aus "Minority Report" in der Serie wieder auf? Offenbar hat der Fernsehsender Fox nun grünes Licht für die Produktion einer Pilotfolge gegeben. Die Rechte für eine Serie zu dem Science-Fiction-Blockbuster hatte der Sender bereits im September 2014 erworben.

Der Film von Steven Spielberg mit Tom Cruise in der Hauptrolle hatte im Jahr 2002 für Furore gesorgt – vor allem der durch Gesten gesteuerte Computer hatte viele Zuschauer beeindruckt. Mittlerweile erscheint diese Art, einen Computer zu bedienen, nicht mehr ganz so futuristisch wie kurz nach der Jahrtausendwende; und auch in anderen Punkten haben sich Dinge aus dem Film zur Realität entwickelt, wie beispielsweise Drohnen und personalisierte Werbung, berichtet The Verge.

Drehbruchschreiber von Godzilla an Bord

Die Serie zu Minority Report soll von Max Borenstein geschrieben und mitproduziert werden, der bereits für das Drehbuch zu Gareth Edwards Film Godzilla verantwortlich war. Außerdem ist Steven Spielbergs Fernseh-Produktionsfirma Amblin Television für die Realisierung mitverantwortlich. Die Story setzt zehn Jahre nach den Ereignissen des Films an, und beruht voraussichtlich wie der originale Film auf einer Kurzgeschichte des Autors Philip K. Dick, der bereits die Inspiration für den Film "Blade Runner" geliefert hat.


Weitere Artikel zum Thema
"Zelda: Breath of the Wild" erhält auf dem PC nun sogar Koop-Modus
Guido Karsten
Für den Koop-Modus von "Zelda: Breath of the Wild" müssen viele Änderungen vorgenommen werden
Ein Koop-Modus für "Zelda: Breath of the Wild"? Die Entwickler der CEMU-Version des Abenteuerspiels haben begonnen, Mods zu basteln.
Folio: Das ist Leno­vos falt­ba­res Tablet
Guido Karsten1
Das Lenovo Folio ist einklappbar und verhältnismäßig dick
2016 gab es auf der Hausmesse "Lenovo Tech World" ein biegsames Smartphone zu sehen. Nun folgt das Folio-Tablet, das sich zum Smartphone falten lässt.
Deluxe-Kopf­hö­rer Blue Ella und Sadie im Test: teure, tolle Töner
Das Zwillingspaar: Blue Sadie und Ella im Test.
Die Kopfhörer Sadie und Ella von Blue unterscheiden sich optisch kaum. Dabei sind sie grundverschieden. Das macht sich auch im Preis bemerkbar.