Sci-Fi-Kultfilm "Minority Report" wird zur Serie

Der durch Gesten gesteuerte Computer aus Minority Report war 2002 noch Science Fiction
Der durch Gesten gesteuerte Computer aus Minority Report war 2002 noch Science Fiction(© 2013 Youtube/TrailersPlaygroundHD)

Taucht der durch Gesten gesteuerte Computer aus "Minority Report" in der Serie wieder auf? Offenbar hat der Fernsehsender Fox nun grünes Licht für die Produktion einer Pilotfolge gegeben. Die Rechte für eine Serie zu dem Science-Fiction-Blockbuster hatte der Sender bereits im September 2014 erworben.

Der Film von Steven Spielberg mit Tom Cruise in der Hauptrolle hatte im Jahr 2002 für Furore gesorgt – vor allem der durch Gesten gesteuerte Computer hatte viele Zuschauer beeindruckt. Mittlerweile erscheint diese Art, einen Computer zu bedienen, nicht mehr ganz so futuristisch wie kurz nach der Jahrtausendwende; und auch in anderen Punkten haben sich Dinge aus dem Film zur Realität entwickelt, wie beispielsweise Drohnen und personalisierte Werbung, berichtet The Verge.

Drehbruchschreiber von Godzilla an Bord

Die Serie zu Minority Report soll von Max Borenstein geschrieben und mitproduziert werden, der bereits für das Drehbuch zu Gareth Edwards Film Godzilla verantwortlich war. Außerdem ist Steven Spielbergs Fernseh-Produktionsfirma Amblin Television für die Realisierung mitverantwortlich. Die Story setzt zehn Jahre nach den Ereignissen des Films an, und beruht voraussichtlich wie der originale Film auf einer Kurzgeschichte des Autors Philip K. Dick, der bereits die Inspiration für den Film "Blade Runner" geliefert hat.


Weitere Artikel zum Thema
"State of Play": Sony enthüllt neue PlaySta­tion-Spiele künf­tig wie Nintendo
Francis Lido
"State of Play" informiert euch über kommende PS4-Spiele
Sony hat sich von der Konkurrenz inspirieren lassen: "State of Play" ist offenbar das Pendant zu "Nintendo Direct".
Apples neuer Stre­a­ming-Service: Diese Filme und Serien erwar­ten euch
Michael Penquitt
Apple will künftig mit eigens produzierten Serien und Filmen ein großes Publikum vor die Bildschirme locken.
Apple will bei Film und Serien künftig mitmischen und stellt am 25. März ein eigenes Streaming-Portal vor. Wir wissen schon jetzt, was euch erwartet.
Google Stadia ist wohl eher für Gele­gen­heits­s­pie­ler gedacht
Christoph Lübben
Action-Rollenspiele wie "Assassin's Creed Odyssey" sollten auch dann noch spielbar sein, wenn es zu Latenzproblemen kommt
Google Stadia überträgt Games auf verschiedene Geräte. Die Lösung mag für einige praktisch sein, doch dürfte sich nicht für jeden Spieler eignen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.