Mit dem HomePod könnt ihr demnächst telefonieren

HomePod-Besitzer haben Grund zur Freude
HomePod-Besitzer haben Grund zur Freude(© 2018 Apple)

Auch der HomePod fand auf Apples Keynote am 12. September 2018 Erwähnung. Der smarte Lautsprecher wird ein kostenloses Software-Update erhalten, dass es euch unter anderem ermöglichen soll, ihn zum Telefonieren zu verwenden.

Wohl ab dem 17. September werden HomePod-Besitzer mit Apples smartem Lautsprecher sowohl Anrufe annehmen als auch tätigen können. Ein iPhone benötigt ihr allerdings trotzdem, um die Verbindung herzustellen. Während eines laufenden Telefongesprächs könnt ihr außerdem jederzeit zurück zu eurem Smartphone zurückwechseln. Bislang war die hervorragende Tonqualität das Hauptargument für den HomePod und wird es sicherlich auch bleiben. Doch durch das angekündigte Update gewinnt das Gerät an Vielseitigkeit. Denn die Anruffunktion ist nicht das einzige neue Feature.

Lieder über Song-Texte finden

So steht euch künftig etwa eine weitere Möglichkeit zur Auswahl, den HomePod um die Wiedergabe eines Lieds zu bitten: Siri schließt demnächst nicht mehr nur durch den Titel eines Songs, dessen Interpreten oder das betreffende Genre darauf, welche Musik ihr hören wollt. Stattdessen könnt ihr sie auch mit Textpassagen aus einem Lied zu dessen Wiedergabe auffordern. Also etwa über den Befehl: "Hey, Siri, spiel das Lied, das so geht..."

Außerdem könnt ihr mit dem HomePod künftig mehrere unterschiedlich benannte Timer setzen. Das kann sich zum Beispiel beim Kochen als nützlich erweisen, wenn ihr Gerichte mit unterschiedlichen Garzeiten zubereitet. Darüber hinaus hilft euch der HomePod auf Wunsch bald, euer iPhone zu finden. Wie die Apple Watch kann demnächst auch der smarte Lautsprecher euer iOS-Gerät anpingen, wenn es sich in der Nähe befindet.

Zu guter Letzt bringt das Update auch die Unterstützung für Siri-Shortcuts: Auf Routinen, die ihr auf eurem iPhone oder iPad anlegt, habt ihr dann auch über den HomePod Zugriff. Ein einziger Sprachbefehl kann so eine Reihe von Aktionen auslösen. "Hey Siri, guten Morgen", könnte beispielsweise dafür sorgen, dass das Licht in eurem Smart Home angeht und der HomePod euch die ersten anstehenden Termine des Tages vorliest.

Weitere Artikel zum Thema
Apples Over-Ear-Kopf­hö­rer könn­ten einen HomePod-Trick beherr­schen
Christoph Lübben
Der HomePod setzt auf die Beamforming-Technologie. Die Over-Ears womöglich auch
Bedient sich Apple an HomePod-Technologie? Bei den wohl kommenden Over-Ears könnte es egal sein, wie herum ihr sie aufsetzt.
Apple-HomeKit-Fern­zu­griff: So steu­ert ihr euer Smart Home außer Haus
Francis Lido
Der HomePod richtet sich selbst als Steuerzentrale ein
HomeKit-kompatible Geräte lassen sich auch aus der Ferne steuern. Wir zeigen euch, wie ihr den Fernzugriff auf euer Smart Home einrichtet.
HomePod und Co.: So fügt ihr dem Apple-Smart-Home neue Laut­spre­cher hinzu
Christoph Lübben
Einen HomePod und weitere smarte Geräte könnt ihr leicht mit Apple HomeKit verbinden
Ein Smart Home mit Apple: HomeKit ermöglicht es euch, viele intelligente Geräte wie euren HomePod anzusteuern. Wir erklären die Einrichtung.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.