Mit dem HomePod könnt ihr smarte Thermostate von tado steuern

Der HomePod dient auch zur Steuerung von Smart-Home-Produkten
Der HomePod dient auch zur Steuerung von Smart-Home-Produkten(© 2018 CURVED)

Am 18. Juni 2018 erscheint der Apple HomePod endlich auch in Deutschland. Gerade zu dieser Jahreszeit nutzen wohl nur wenige von euch die Heizung in den eigenen vier Wänden. Doch falls ihr Thermostate von tado besitzt, habt ihr zumindest die Möglichkeit, mit dem smarten Lautsprecher auf Kommando für Wärme zu sorgen – spätestens im Winter könnte das nützlich werden.

Womöglich wollt ihr bei sommerlichen Temperaturen die Heizung zwar eher aus- statt einschalten, doch sobald der HomePod hierzulande erschienen ist, klappt das mit Siri direkt. Sind die Thermostate von tado über Apple HomeKit eingerichtet, könnt ihr laut Pressemitteilung Kommandos wie "Siri, stelle die Temperatur im Schlafzimmer auf 23 Grad" verwenden.

Auch über iPhone möglich

Eine große Überraschung dürfte es nicht sein, dass ihr mit dem HomePod tado-Geräte ansteuern könnt. Die smarten Produkte des Herstellers bieten schon seit geraumer Zeit Unterstützung für Apple HomeKit. Wenn ihr den smarten Lautsprecher von Apple also gar nicht besitzt, könnt ihr den Thermostaten über Siri auf eurem iPhone oder iPad Befehle erteilen.

Dem Hersteller zufolge könnt ihr sogar Szenen für mehrere Thermostate konfigurieren. So ist es möglich, die Temperatur in mehreren Räumen mit nur einem einzigen Befehl zu verstellen. Das dürfte besonders praktisch sein, wenn ihr die Heizung in jedem Raum etwa ausschalten möchtet. Ihr könnt das Ganze nicht nur mit einem HomePod bequem vom Sofa aus machen: Die smarten Gadgets von tado unterstützen auch Amazon Alexa und Google Assistant.


Weitere Artikel zum Thema
Apple HomePod 2: Kennt der Laut­spre­cher eure Posi­tion?
Christoph Lübben
Peinlich !5Der HomePod könnte einen Nachfolger erhalten, der sogar euch im Raum erkennt
Upgrade bei Apple? Der HomePod könnte auch die Position von Personen im Raum erkennen – und den Sound entsprechend anpassen.
HomePod: Apple senkt Preis für smar­ten Laut­spre­cher
Lars Wertgen
Der HomePod kostete ursprünglich 349 Euro
Apple hat den Preis für den HomePod geändert. Der smarte Lautsprecher kostet ab sofort rund sechs Prozent weniger.
Viral-Hit: So geht ein YouTu­ber gegen Paket­diebe vor
Francis Lido
Glitter-Bomb-Rober
Mark Rober hat eine unangenehme Überraschung für Paketdiebe ausgetüftelt: In einer HomePod-Verpackung versteckte der YouTuber eine Glitter-Bombe.