Mit diesem Gadget verbindet ihr AirPods mit einem Kopfhöreranschluss

Mit AirFly bekommen die AirPods einen Kopfhöreranschluss
Mit AirFly bekommen die AirPods einen Kopfhöreranschluss(© 2018 AirFly)

Die Apple AirPods mit allen möglichen Geräten nutzen: Die Apple-Kopfhörer sind von Haus aus nicht mit allen möglichen Audio-Abspielgeräten kompatibel. Ein Gadget namens "AirFly" will dies nun ändern und ermöglicht die Verbindung zum klassischen Kopfhöreranschluss.

Die Anwendungsmöglichkeiten für AirFly sind vielfältig: Twelve South bewirbt den Dongle unter anderem für den Einsatz im Fitnessstudio oder im Flugzeug. An beiden Orten gibt es mitunter Unterhaltungsangebote, die allerdings auf einen 3,5-mm-Klinkenanschluss setzen. Dank des Gadgets könnt ihr eure kabellosen AirPods mit den entsprechenden Abspielgeräten verbinden, obwohl diese von Apple ursprünglich nicht dafür gedacht sind.

Preis liegt bei 45 Euro

Der Akku des AirFly-Dongles soll laut Hersteller bis zu acht Stunden am Stück halten – und damit länger als Apple Kopfhörer selbst. Das Aufladen erfolgt anschließend über USB. Das Gadget kostet in den USA zum Start knapp 40 Dollar, in Europa soll das Gerät für 45 Euro erhältlich sein, wie Engadget berichtet. Vorbestellte Geräte sollen ab Montag, dem 21. Mai 2018 ausgeliefert werden.

Apples AirPods genießen einen guten Ruf als leistungsstarke Kopfhörer mit gutem Klang; allerdings funktionieren sie nur mit Abspielgeräten, die Bluetooth unterstützen. Dieses Manko will Twelve South mit AirFly beheben. Der Dongle hat allerdings auch Nachteile: Die Herstellung der Verbindung mit den Kopfhörern ist etwas aufwendiger als es zum Beispiel bei einem iPhone der Fall ist. Außerdem müsst ihr ein iPhone neu synchronisieren, nachdem ihr AirFly benutzt habt.

AirFly ist beinahe so groß wie die AirPods-Hülle(© 2018 AirFly)
Weitere Artikel zum Thema
CURVED/labs: (Over)EarPods aka der nächste logi­sche Schritt
CURVED labs1
Her damit !5(Over)EarPod neben Apples HomePod
Apples EarPods sind Kult, die AirPods Bestseller, der HomePod von Fans heißersehnt. Aber wie könnten Over-Ear-Kopfhörer von Apple aussehen? Na, so.
AirPods 2: Apples verbes­serte In-Ear-Kopf­hö­rer erschei­nen angeb­lich später
Guido Karsten
Her damit !11Apples AirPods sollen sich fantastisch verkaufen
Bei Apple sollen angeblich schon AirPods 2 in Arbeit sein. Angeblich werden die kabellosen In-Ear-Kopfhörer auch Noise-Cancelling bieten.
Apple AirPower: Lade­pad für iPhone X und Co. soll im März kommen
Michael Keller1
Mit Apples AirPower könnt ihr mehrere Geräte gleichzeitig aufladen
Zusammen mit dem iPhone X und dem iPhone 8 hat Apple auch AirPower vorgestellt. Nun rückt der Marktstart des Ladepads offenbar in greifbare Nähe.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.