Bestellhotline: 0800-0210021

Mit dieser App will Apple euch ans iPhone binden

iMessage
iOS und iMessage sind eine untrennbare Einheit, oder etwa nicht? (© 2018 CURVED )

Der aktuelle Rechtsstreit zwischen Apple und Epic Games über die Geschäftsbedingungen des App Stores hat nun interessante Dokumente ans Licht gebracht. Apple hat demnach iMessage nur deswegen nicht für Android entwickelt, um die Nutzer bei iOS zu halten.

Momentan stehen Epic Games und Apple vor Gericht, da der Spieleentwickler dem iPhone-Macher unlautere Geschäftspraktiken im App Store vorwirft. In einem Schlag gegen Apple hat Epic nun Aussagen von Apple-Chefs zitiert, in denen es um den Nachrichtendienst iMessage geht. Dieser hätte schon 2013 für Android erscheinen können, hohe Tiere bei Apple haben sich aber dagegen ausgesprochen. Nutzern sollen so bei iOS gehalten werden.

Unsere Empfehlung

Anzeige
iPhone XR Schwarz Frontansicht 1
Apple iPhone XR
+ BLAU Allnet Plus 13 GB + 2 GB
  • Blau Aktion! +2 GB Extra Daten (Eine Aktion von Blau)
  • A12 Bionic Chip(Neural Engine der 2. Generation)
  • 15 GB LTE Datenvolumen (mit bis zu 25 MBit/s)
mtl./24Monate: 
22,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

iMessage soll Familien bei iOS halten

"iMessage auf Android würde lediglich dazu dienen, ein Hindernis für iPhone-Familien zu beseitigen, die ihren Kindern Android-Handys geben." Sagte Apples VP für Software Engineering, Craig Federighi, während einer Befragung. Eltern greifen also lieber zum iPhone als einem günstigen Einsteiger-Android-Gerät für ihre Kinder. Oder zumindest verspricht Apple sich einen gewissen Anreiz dafür.

Apple-Fans könnten vielleicht darauf hinweisen, dass iMessage auf Android technisch nicht umsetzbar ist, dem widerspricht allerdings Apple Senior VP Eddy Cue. Laut ihm "hätten [wir] eine Android-Version gemacht haben können, die mit iOS funktioniert." Damit wäre es möglich gewesen, dass sich iOS- und Android-Nutzer reibungslos über iMessage miteinander austauschen könnten.

Epic prangert Monopolstellung an

Epic Games möchte so demonstrieren, wie Apple die iOS-Plattform nutzt, um eine Monopolstellung zu schaffen. So sind iPhone-Nutzer auf den App Store und das dazugehörige Zahlungssystem angewiesen, auch wenn es theoretische Alternativen geben könnte. Im Englischen ist hier oft vom "Walled Garden" (ummauerter Garten) die Rede. Bei einer solch geschlossenen Plattform kann der Nutzer nur auf Anwendungen zugreifen, die der Hersteller zulässt.

Das geschlossene Ökosystem ist allerdings auch Apples größte Stärke. Denn iOS gilt deswegen nicht nur als sehr sicher, sondern die Firma kann ihre Software perfekt an die Hardware anpassen. So erreichen iPhones oft bessere Ergebnisse mit vergleichbaren Komponenten.

Redmi Note 10 Pro Blau Frontansicht 1 Deal
Xiaomi Redmi Note 10 Pro
+ BLAU Allnet XL 8 GB + 2 GB
mtl./24Monate: 
15,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
iPhone 12 Schwarz Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12
+ o2 Free M Boost 40 GB
mtl./24Monate: 
41,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema