Mit Google+ Stories bald schicke Fotoalben erstellen

Her damit !6
Google+ Stories
Google+ Stories(© 2014 Googleblog / Tom de Dorlodt)

In Mountain View werkeln sie konstant daran, Google+ und sämtliche damit verbundenen Services besser zu machen. Vor allem die Präsentation Eurer Fotos in dem sozialen Netzwerk liegt dabei im Fokus der Verbesserungen. Für diese Woche wurde nun ein interessantes Feature angekündigt, dass es Euch erlauben wird,  coole Fotoalben zu erstellen und mit Euren Freunden zu teilen.

Die einschlägigen Drogeriemärkte bieten seit Jahren die Möglichkeit, beispielsweise Eure Urlaubserinnerungen in mehr oder weniger schicke Fotobücher zu pressen. Da das vielen aber inzwischen viel zu „analog“ sein dürfte, kommt Googles heutige Ankündigung, in dieser Woche die Google+ Stories an den Start zu bringen.

In einem entsprechend Posting auf dem offiziellen Google Blog erklärt Produktchef Anil Sabharwal das Google+ Stories-Feature, das noch in dieser Woche sowohl in einer Browser-Version als auch in Form eines Updates die Google+-App für Android — iOS-Nutzer müssen sich noch etwas gedulden — erreichen wird: Stories wird eigenständig Eure (öffentlichen) Fotos und Videos durchforsten, sortieren und dann hübsch aufbereitet in ein virtuelles Album packen. Ihr habt später natürlich noch Gelegenheit, umzustellen, auszusortieren und zu beschriften.

Freundlicherweise hat Sabharwal auch gleich ein Album seines privaten Trips nach Cabo öffentlich geteilt, so dass wir uns ein gutes Bild davon machen können, wie gut das Ergebnis von Stories aussehen kann und wie flüssig sich die Fotoalben durchklicken lassen.

Die Google+ Story von Anil Sabharwal(© 2014 Googleblog / Anil Sabharwal)

Wer jetzt so angetan ist wie wir, kann sich auch noch die Alben von Steve Aoki und Tom de Dorlodot ansehen und seine Vorfreude auf den Rollout von Stories damit noch etwas mehr schüren.


Weitere Artikel zum Thema
EU-Recht: So könn­ten Google-Ergeb­nisse künf­tig ausse­hen
Sascha Adermann
Das geplante neue Urheberrecht der EU stellt Google vor Probleme
Das neue Urheberrecht der EU könnte für Google teuer werden. Aber auch die Nutzer könnten künftig Nachteile haben.
Erste Version von Android Q durch­ge­si­ckert: Das sind die größ­ten Neuhei­ten
Marco Engelien
Android Q bringt neue Funktionen aufs Google Pixel.
Die ersten echten Infos zu Android Q sind da: Experten konnten eine frühe Version des Betriebssystem ausprobieren und verraten die größten Neuheiten.
Netflix, Spotify & Co: Digi­tale Abos teilen und sparen - darf man das? 
Arne Schätzle
Entspannt Netflix oder Spotify teilen  und Geld sparen - klappt das wirklich?
Viele Audio- und Video-Streamingdienste, aber auch Games, Apps und Bücher lassen sich mit mehreren Nutzern teilen - aber ist das auch immer erlaubt?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.