Mit Siri in iOS 10 mehr Apps steuern: Diese Programme können es schon

Naja !6
Damit Siri richtig mit den Apps kommunizieren kann, müsst Ihr angemeldet sein.
Damit Siri richtig mit den Apps kommunizieren kann, müsst Ihr angemeldet sein.(© 2016 CURVED)

Früher konntet Ihr mit Siri nur Apps von Apple steuern, aber seit iOS 10 funktioniert die sprachgesteuerte Assistentin auch in Apps von Drittentwicklern. Welche das sind, zeigen wir Euch hier.

Mit iOS 10 erlaubt Apple allen App-Entwicklern, Siri in ihre Anwendungen zu integrieren. Allerdings gibt es noch einige Einschränkungen. Diese betreffen sowohl die Aktionen, die Siri durchführen kann, als auch die Art der unterstützten Apps. Die Sprachassistentin findet Ihr derzeit in Messengern, Foto-, Fitness-, Taxi und Banking-Apps sowie Thermostat-Anwendungen aus dem Smart Home-Bereich. Siri darf aktuell Audio- und Videoanrufe starten, Textnachrichten über Messenger verschicken, Fotos suchen, Thermostate einstellen, ein Taxi bestellen oder Geld überweisen sowie Workouts starten, pausieren und stoppen. Autohersteller können darüber hinaus Siri mit ihren CarPlay-Apps verknüpfen.

Sprach-Assistentin im Probemodus

Diese Liste deckt nur einen Bruchteil der vorhandenen Apps ab. Ihr könnt weder Fotos aufnehmen noch die Musikwiedergabe steuern oder eine To-Do-Liste verwalten und vieles andere auch nicht. Das wird aber nicht so bleiben: Apples Software-Chef Craig Federighi hat in einer Talkshow versprochen, dass der Kreis der über Siri ansprechbaren Apps im Laufe der Zeit wachsen soll. Man habe sich mit Absicht zu Beginn auf einige App-Arten und Befehle konzentriert, um die Siri-Integration richtig und gut umzusetzen – statt schnell und schlecht.

Nachrichten verschicken oder Anrufe starten

WhatsApp dürfte momentan die am häufigsten genutzte App sein, die Ihr mit Siri steuern könnt. Über die Sprachsteuerung dürft Ihr im Messenger Nachrichten verschicken und Anrufe starten. Gleiches gilt für die Konkurrenz-App Viber. Bei Skype könnt Ihr dagegen nur Anrufe starten und keine Chat-Nachrichten verschicken. Beim Business-Netzwerk LinkedIn findet Siri zwar keine neuen Kontakte, verfasst aber Nachrichten, wenn Ihr zum Beispiel auf ein Jobangebot antworten wollt.

WhatsApp, Viber, Skype und LinkedIn hören auf Siri.(© 2016 CURVED)

Fotos suchen und bearbeiten

Pinterest ist voll mit schönen Fotos. Siri sucht sie ab sofort auf Kommando für Euch. In Vogue Runway könnt Ihr Siri nach Models, Modenschauen und Designern Ausschau halten lassen. The Roll hilft Euch bei der Organisation der Fotosammlung und erlaubt ebenfalls eine Bildersuche mit Siri, genau wie die Bildbearbeitung Canva. Siri sucht, aber bearbeitet keine Fotos. Anders sieht das bei Pikazo aus. Mit der App könnt Ihr mit Hilfe von Siri Fotos im Prisma-Style bearbeiten.

Siri findet Fotos in Pinterest, Vogue Runway, The Roll und Canva.(© 2016 CURVED)

Taxi rufen oder Tisch reservieren

Siri hilft Euch auch dabei einen Tisch zu reservieren oder ein Taxi zu rufen. Auf dem Weg zu einem Tisch im angesagten Restaurant nutzt die Sprach-Assistentin zum Beispiel OpenTable und Yelp. Fahrbare Untersätze ruft sie Euch in Deutschland mit MyTaxi oder Uber.

Siri reserviert Tische und ruft einen fahrbaren Untersatz.(© 2016 CURVED)

Workout starten

Falls Ihr Euch nicht mit dem Taxi durch die Gegend fahren lassen wollt, sondern auf fix auf den eigenen Füßen unterwegs seid, hilft Siri Euch auch weiter. In Runtastic, MapMyRun, iCalorie und Schrittzähler++ startet die Sprachsteuerung ein Workout, bei dem Ihr nicht immer zwangsläufig joggend auf den Füßen unterwegs sein müsst.

Siri wird fast zum Trainer.(© 2016 CURVED)

Diese Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. So sind zum Beispiel in Deutschland wenig verbreitete oder nicht nutzbare Apps wie Confide, Square Cash, Lyft, Venmo, Cisco Spark, Blast Baseball 360, Zomato, Vonage, Discover Mobile, Zova, Convo, Zenly, Seven oder Looklive nicht aufgeführt. Ebenso fehlen Apps wie WeChat, die eine Siri-Integration angekündigt, aber bis jetzt noch nicht umgesetzt haben. In den nächsten Wochen und Monaten wird die Auswahl an Apps mit Siri-Unterstützung aber noch deutlich größer werden.


Weitere Artikel zum Thema
Vertrau­ens­wür­dige Kontakte: Neue Google-App zeigt den Stand­ort von Freun­den
Marco Engelien
Wenn Ihr wollt, das jemand ein Auge auf Euch hat, sendet Ihr einfach den Standort.
Googles neue App "Vertrauenswürdige Kontakte" teilt Euren Standort mit Euren Freunden und umgekehrt: So soll im Notfall jeder jeden im Blick haben.
iPhone und iPad: Weite­rer Bug erlaubt Umge­hung des Sperr­bild­schirms
Datenschutz, Code, XcodeGhost
Den Sperrbildschirm von iPhone und iPad umgehen: Forschern ist es nun erneut gelungen, durch einen Bug die Sicherheitsabfrage von iOS auszutricksen.
Oculus Touch-Control­ler im Test: das Hands-on [mit Video]
Stefanie Enge
Die neuen Touch-Controller liegen gut in der Hand
Die Oculus Rift bekommt endlich Touch-Controller. Wir haben sie vorab schon testen können.