Xiaomi Mi 10 und Co.: Release-Termin für MIUI 12 in Deutschland steht

Nicht nur Besitzer des Xiaomi Mi 10 können sich auf MIUI 12 freuen
Nicht nur Besitzer des Xiaomi Mi 10 können sich auf MIUI 12 freuen(© 2020 Via Instagram @xiaomi.global)

Dark Mode 2.0 und vieles mehr – bis zum Release von MIUI 12 dauert es offenbar nicht mehr lange. Xiaomi hat im Internet ein Bilderrätsel veröffentlicht, das auf den Termin für den Rollout hinweist. Demnach steht das Update schon in naher Zukunft für Smartphones wie das Xiaomi Mi 10 zur Verfügung. Am Ende des Artikels findet ihr eine Liste mit den Geräten, die das Update erhalten.

Es handele sich um eine "sehr wichtige Nachricht", wie Xiaomi auf Twitter bekannt gibt. Wer das Rätsel lösen könne, solle sich an diesen bedeutenden Tag erinnern. Daneben erscheinen die Hashtags "MIUI" und "MIUI12". Darunter ist ein Zahlen-Bilder-Rätsel zu sehen. Und obwohl offenbar zwei verschiedene Figuren für eine Zahl stehen, ist die Antwort 19. Ihr findet den Tweet weiter unten in diesem Artikel.

MIUI-12-Rollout am 19. Mai

Offenbar erscheint MIUI 12 also am 19. – und obwohl der Monat nicht angegeben ist, müsse es sich laut GSMArena um den 19. Mai 2020 handeln. Darüber hinaus solle das Update an diesem Termin auf der ganzen Welt erscheinen. Sollte dies stimmen, könnt ihr die neue Version der Benutzeroberfläche schon in wenigen Tagen auf eurem Xiaomi-Smartphone installieren.

MIUI 12 basiert weiterhin auf Android 10, bringt aber gegenüber MIUI 11 zahlreiche visuelle Verbesserungen mit. Dazu gehören unter anderem neue Animationen und der lang erwartete Dark Mode 2.0. Dieser soll nun auch endlich für Drittanbieter-Apps eine dunklere Darstellung ermöglichen, die sich automatisch an das Umgebungslicht anpasst. Der Modus hat außerdem Auswirkungen auf Schärfe und Größe von Schriften.

Diese Smartphones erhalten das Update

Neben den zahlreichen Features hat Xiaomi bereits einen groben Fahrplan für das Update bekannt gegeben. Demnach erhalten MIUI 12 zeitnah nach dem Release:

  • Xiaomi Mi 10 (Pro/Youth Edition)
  • Xiaomi Mi 9 (Pro/Explorer Edition)
  • Xiaomi Redmi K30 (Pro/Zoom Edition)
  • Xiaomi Redmi K20 (Pro) – in Deutschland Mi 9T (Pro) genannt

In der zweiten Welle werdet ihr MIUI 12 dann auf folgenden Smartphones installieren können:

  • Xiaomi Mi Mix 3
  • Xiaomi Mi Mix 2S
  • Xiaomi Mi 8 (Explorer Edition)
  • Xiaomi Mi 9 SE
  • Xiaomi Redmi Note 8 Pro
  • Xiaomi Redmi Note 7 (Pro)
  • Xiaomi Mi CC9
  • Xiaomi Mi CC9 Pro – in Deutschland Mi Note 10 (Pro) genannt

Anschließend können Besitzer folgender Geräte mit der Aktualisierung rechnen:

  • Xiaomi Mi Mix 2
  • Xiaomi Mi Note 3
  • Xiaomi Mi Max 3
  • Xiaomi Mi 8 (SE/Youth Edition)
  • Xiaomi Redmi Note 8
  • Xiaomi Redmi Note 5
  • Xiaomi Redmi 6 (A/Pro)
  • Xiaomi Redmi 8 (A)
  • Xiaomi Redmi 7 (A)
  • Xiaomi Mi CC9e

Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi mit unglaub­li­chen Plänen: Mi Note 11 mit 120-fachem Zoom?
Michael Keller
Der Nachfolger des Xiaomi Mi CC9 Pro (Bild) soll eine noch stärkere Kamera besitzen
Sinnvoll oder Unsinn? Xiaomi soll ein Handy planen, dessen Kamera einen 120-fachen Zoom bietet. In Deutschland könnte es Xiaomi Mi Note 11 heißen.
Xiaomi Mi Note 10 Lite im Test: Das bessere Redmi Note 9 Pro
Christoph Lübben
Gefällt mir5Das Xiaomi Mi Note 10 Lite kostet bis zu 400 Euro – kann es zu diesem Preis überzeugen?
Das Xiaomi Mi Note 10 Lite im Test: Wir haben uns den Preiskracher angeschaut. Wer schon das Redmi Note 9 Pro cool findet, sollte dieses Review lesen.
Xiaomi Redmi 9: Look des nächs­ten Preis­kra­chers enthüllt?
Michael Keller
Die Kamera des Xiaomi Redmi 9 erinnert stark an die des Redmi Note 8 Pro (Bild)
So soll das Xiaomi Redmi 9 aussehen: Im Internet sind Fotos aufgetaucht, die angeblich das Design des neuen Einsteiger-Smartphones verraten.