MLB: iPad Pro wird offizielles Tablet der Baseball-Liga

Das iPad Pro dient nicht nur im Unternehmensbereich zur Anzeige von Analysen und Statistiken
Das iPad Pro dient nicht nur im Unternehmensbereich zur Anzeige von Analysen und Statistiken(© 2016 Apple)

iPad Pro goes Baseball: Apple hat einen Deal mit dem amerikanischen Baseball-Verband Major League Baseball (MLB) geschlossen, wie 9to5Mac berichtet. Alle Teams sollen künftig mit dem großformatigen Premium-Tablet ausgestattet werden, um damit das Spiel zu analysieren – Spezial-App und Case inklusive.

Die App namens "MLB Dugout", zu Deutsch etwa "MLB Spielerbank", bleibt wohl auf ewig den US-Baseball-Profis vorbehalten. Dabei wird jedes einzelne iPad Pro zunächst einzeln mit relevanten Daten gefüttert, was auf lange Sicht einem automatischen Prozess weichen soll. Apples Marketing-Vizechef Phil Schiller erklärt dazu: "Wir tauschen nicht einfach nur Aktenordner gegen Tablets aus, wir helfen ihnen Dinge zu bewerkstelligen, die vorher so nicht möglich waren".

iPad Pro-Anwendung optional

Einen ähnlichen Deal hat Microsoft mit der US-Football-Liga NFL geschlossen und die Spieler jeweils mit einem Surface Pro 2 ausgerüstet. Im Gegensatz zu Apples MLB-Geschäft gibt es einen kleinen, aber feinen Unterschied: Der Einsatz der iPad Pros ist rein optional – wer ohne auskommt, wird nicht zur Anwendung gezwungen. Die NFL-Profis sind hingegen verpflichtet, ihr Surface in den Pausen geschäftig in die Kamera zu halten. Das hat Microsoft sich 400 Millionen Dollar kosten lassen. Details zu den Hintergründen des Apple-MLB-Deals gibt es hingegen nicht.

Ganz ohne Pannen ging Microsofts Aktion bislang zudem nicht über die Bühne. Erst bezeichnete ein NFL-Spieler das Surface Pro 2 offenbar als iPad-Kopie, dann fiel eines der Premium-Tablets während einer Partie aus. Es bleibt abzuwarten, ob das iPad Pro von derartigen Problemen verschont bleibt – wenn die Baseball-Teams das Tablet denn überhaupt einsetzen. Es handelt sich dabei übrigens um das Vollformat-Vorzeigemodell und nicht das jüngst vorgestellte iPad Pro 9.7.


Weitere Artikel zum Thema
Neue Modelle des iPad Pro sollen erst im Mai oder Juni erschei­nen
Guido Karsten
Das iPad Pro 9.7 soll nach einem Jahr einen Nachfolger erhalten
Apple will im März angeblich mindestens drei neue iPad Pro-Modelle vorstellen. Wie es nun heißt, soll der Release aber erst Monate später erfolgen.
Allo am PC nutzen: Googles Messen­ger bekommt eine Web-Version
Marco Engelien
Der Google Assistant ist der Hauptbestandteil von Allo.
Google sucht aktuell nach immer neuen Wegen, den Messenger Allo attraktiver für Nutzer zu machen. Jetzt soll eine Web-Version kommen.
iOS 10.2.1 soll die Probleme mit dem iPhone 6 und iPhone 6s behe­ben
Michael Keller
iOS 10.2.1 soll den Akku-Bug auf dem iPhone 6s ausräumen – zumindest überwiegend
iOS 10.2.1 soll verhindern, dass iPhone 6s und iPhone 6 sich spontan ausschalten. Apple hat nun Daten zur Effektivität des Updates veröffentlicht.