Mobile World Congress 2012 – das gibt’s zu sehen

In Barcelona trifft sich die Branche von 27. Februar bis 1. März 2012 zum Mobile World Congress (MWC). Wie immer sind auf der wichtigsten Mobilfunk-Messe viele interessante Neuheiten zu erwarten, neben Smartphones und Tablets geht es auch um Trend-Themen wie beispielsweise LTE.

Die Smartphone-Hersteller bringen zahlreiche neue Modelle mit zum MWC. LG kommt mit High End-Smartphones wie dem Optimus 3D-Nachfolger LG Optimus 3D Cube, dem Optimus Vu und dem LG Optimus 4X HD. Auch HTC wird mit dem HTC One X ein High End-Modell vorstellen, aber gemäß  der neuen Strategie voraussichtlich nur ein weiteres Modell, das HTC One S. Samsung zeigt eher Smartphones im Mittelklasse- und Einsteiger-Bereich, das heiß ersehnte Samsung Galaxy S3 soll aber ein eigenes Event bekommen und nicht auf dem MWC vorgestellt werden.

Sony ist das erste Mal ohne den ehemaligen Partner Ericsson in Barcelona präsent und hat neben dem Sony Xperia S wahrscheinlich auch das Xperia U und das Xperia P im Gepäck. Motorola hält sich hingegen zurück, von den Amerikanern erwarten wir nur das bereits bekannte Razr Maxx. Für das Atrix 3 ist es vermutlich noch etwas früh.

Interessant wird’s vor allem bei den asiatischen Herstellern, die mehr und mehr auch auf den europäischen Markt drängen. Huawei will schon am Abend vor dem MWC auf einer Pressekonferenz Neuheiten vorstellen, von ZTE werden gleich sechs neue Smartphones erwartet, von denen wenigstens eines das Label High End verdient und auch Fujitsu, Panasonic und NEC Casio haben neue Smartphones im Gepäck, die voraussichtlich alle auch in Europa erhältlich sein werden.

Neues gibt’s zum MWC auch von Nokia, allerdings weiß man noch nicht so recht, was uns von den Finnen erwartet. Das Lumia 719, klar, und auch mit dem Lumia 900, das in Europa möglicherweise als Lumia 910 auf den Markt kommen, rechnen wir fest. Allerdings hat Nokia auch eine Überraschung im Gepäck, die in einem Video angeteasert wird. Allerdings macht Nokia es richtig spannend, denn die Finnen verraten nicht, um was für ein Gerät es sich dabei handelt.

LTE - mit Highspeed ins mobile Netz

Eines der Trend-Themen in Barcelona wird sicherlich LTE sein. Auch wenn der neue, schnellere Mobilfunk-Standard sich in Europa noch nicht durchgesetzt hat weil die Netze noch nicht gut genug ausgebaut sind, früher oder später wird LTE auch auf dem alten Kontinent der Standard sein und UMTS ablösen. Auf dem MWC vertreten ist unter anderem das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut, das daran arbeitet, Lösungen für ein optimales Ressourcen-Management unter LTE zu finden. Noch ist der Mobilfunk-Standard ein Energie-Fresser.

Auch die Cloud wird sicher wieder für Diskussionen auf dem Mobile World Congress sorgen. Der virtuelle Speicher wird für immer mehr User zur Selbstverständlichkeit und erleichtert sowohl Privananwendern als auch Firmen den Umgang mit gespeicherten Daten und den Zugriff darauf. Was aber ist mit der Sicherheit? Auch das ein spannendes Thema, das in Barcelona wohl angesprochen wird – nicht nur im Zusammenhang mit der Cloud, sondern beispielsweise auch mit NFC. Zwar gibt es hierzulande noch kaum Möglichkeiten, den Nahbereichsfunk zu nutzen, jedoch unterstützen immer mehr Geräte NFC und so wird es sicher nicht mehr allzu lange dauern, bis Near Field Communication in unserem Alltag Einzug hält.

Wir freuen uns auf tolle neue Geräte und interessante Diskussionen. Natürlich halten wir euch auf qambo.de auf dem Laufenden, was die Tops und Flops des Mobile World Congress sind.