"Monster Hunter World": Erscheinungstermin und Systemanforderungen für PC

Das lange Warten hat ein Ende, denn Hersteller Capcom hat den finalen Erscheinungstermin der PC-Version von Monster Hunter World bekannt gegeben. Wann ihr mit dem Download per Steam starten könnt und welche Anforderungen eure PC für den maximalen Spielgenuss erfüllen sollte, erfahrt ihr hier.

Mit "Monster Hunter World" für Playstation 4 und Xbox One haben die Game-Software-Füchse von Capcom den erwarteten Mega-Hit gelandet. Bis jetzt sind knapp zehn Millionen Einheiten der Konsolenversionen verkauft worden. Auch die CURVED-Redaktion hat weit über 300 Stunden mit der optisch aufwändigen und abwechslungsreichen Monsterjagd verbracht. Kein Wunder, liefert Capcom doch langsam aber stetig immer neue Inhalte und Monster, die bis jetzt alle kostenlos zu haben sind.

Monsterjagd auf dem PC

Die PC-Spieler haben bis jetzt in die Röhre geguckt, das Release-Fenster der Version für den Rechenknecht war lediglich auf "Herbst" datiert. Nun hat die Warterei endlich ein Ende, denn sowohl der Erscheinungstermin als auch die Systemanforderungen sind da: Die digitale Version von "Monster Hunter World" ist ab dem 09. August auf Steam zum Download verfügbar. Wollt ihr euch lieber die verpackte Verkaufsversion ins Regal stellen, dauert es etwas länger, denn diese erscheint erst am 03. September. Nachfolgende noch die Angaben für ein ruckelfreies und optisch imposantes Spielerlebnis:

Empfohlen:

  • Betriebssystem: Windows 7, 8, 8.1, 10 (64 Bit benötigt)
  • Prozessor: Intel Core i3 8350 4 GHz oder Intel Core i7 3770 3,4 GHz oder AMD Ryzen S 1500X
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1060 (VRAM 3GB) oder AMD Radeon RX 570X (VRAM 4GB)
  • DirectX: Version 11
  • Festplatte: 20 GB verfügbarer Speicher
  • Soundkarte: DirectSound-kompatibel (DirectX 9.0c oder höher)

Minimum:

  • Betriebsystem: Windows 7, 8, 8.1, 10 (64 Bit benötigt)
  • Prozessor: Intel Core i5-4460, 3,30 GHz oder AMD FX-6300 und höher
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 760 oder AMD Radeon R7 260x (VRAM 2GB und höher)
  • DirectX. Version 11
  • Festplatte: 20 GB verfügbarer Speicher
  • Soundkarte: DirectSound-kompatibel (DirectX 9.0c oder höher)

Die bereits für die Konsolen verfügbaren Zusatzinhalte werden auf dem PC nicht direkt zum Verkaufsstart verfügbar sein, sondern zu einem späteren Zeitpunkt erscheinen. Immerhin habt ihr auf dem PC die Möglichkeit – sofern eure Kiste genug Dampf unter der Haube hat – das Spiel in nativen 4K bei 60 Bildern pro Sekunde zu genießen.


Weitere Artikel zum Thema
“Life is Strange” gibt es jetzt auch für Android
zGuido_Karsten
"Life is Strange" könnt ihr nun auch auf Android-Geräten spielen
Endlich hat es der Klassiker “Life of Strange” auch auf Android-Smartphones geschafft: Die erste Episode könnt ihr jetzt kostenlos herunterladen.
Sonos Beam im Test: Die TV-Sound­bar, die keinen Fern­se­her braucht
Jan Johannsen
Die Sonos Beam ist in der weißen Variante sehr dezent – außer ihr habt einen schwarzen TV-Tisch.
Die Sonos Beam ist eine TV-Soundbar, die keinen Fernseher braucht. Musik von der Sonos-App und Amazons Alexa nimmt Sprachbefehle entgegen. Der Test.
CURVED-Cast Folge 36: Phäno­men "Fort­nite" und Googles Milli­ar­den­strafe
Marco Engelien
"Fortnite" auf dem iPad
Alle zocken "Fortnite". "Warum eigentlich?" fragen sich René und Marco. Außerdem sprechen sie über Googles Milliardenstrafe und das Galaxy Note 9.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.