"Monster Hunter World": Neue Erfolgsmeldungen lassen hoffen

"Monster Hunter World" entwickelt sich zu einem absoluten Verkaufsschlager.
"Monster Hunter World" entwickelt sich zu einem absoluten Verkaufsschlager.(© 2017 Capcom)

Wie Hersteller Capcom in einer kürzlich veröffentlichten Pressemitteilung verkündet, hat sich das erst fünf Wochen alte "Monster Hunter World" für Playstation 4 und Xbox One zum erfolgreichsten Titel der Firmengeschichte gemausert – folgt jetzt das große Umdenken bei Capcom?

Es kam, wie es bei der Qualität des Materials eigentlich auch kommen musste: Mit dem neuen "Monster Hunter World" für die aktuellen Konsolen-Generationen von Playstation und Xbox hat Capcom nun Firmengeschichte geschrieben. Denn kein Spiel der japanischen Entwicklerschmiede konnte sich schneller und öfter verkaufen, als die spaßige und toll inszenierte Monster-Klopperei. Auch wir waren im Test äußerst angetan, haben es mittlerweile auf über 350 Spielstunden und Jägerrang 95 gebracht. Satte 7,5 Millionen verkaufte Einheiten sprechen im Angesicht hauseigener Konkurrenz-Marken wie "Street Fighter" und "Resident Evil" eine deutliche Sprache.

Wie reagiert Capcom jetzt?

Im Vorfeld hatten die Japaner arge Bedenken, ob das neue "Monster Hunter World" die hochgesteckten Ziele für den westlichen Markt überhaupt erreichen kann. Fristete die Marke hierzulande doch ein ziemliches Nischendasein – was nicht zuletzt daran gelegen haben kann, dass die letzten Teile der Serie ausschließlich für den Nintendo 3DS zu haben waren. Nun bleibt die Frage, was die Fans des Spiels in den kommenden Wochen erwartet? Da das Spiel nicht als Titel geplant war, welcher über einen langen Zeitraum stetig mit neuen Inhalten versorgt wird (wie z.B. "Destiny 2"), könnte bei Capcom dank der grandiosen Zahlen ein Umdenken stattfinden.

In einer perfekten Welt wird nun auch die letzte beim Entwickler verfügbare Hand dazu "verdonnert", möglichst schnell neue Spielstufen, Monster, Rüstungen und Waffen zu entwerfen und in das vorhandene Spiel als Download zu integrieren. Klar, noch im Frühjahr kommt mit "Dämonjo" das erste neue Monster ins Spiel – das reicht aber bei Weitem nicht, um die bis jetzt schier ungebrochene Motivation der Spieler auf lange Sicht aufrecht zu erhalten. Eine Trumpfkarte hat Capcom aber noch bis zum Release der PC-Version (Herbst) im Ärmel: Der "G-Rank", also die Profi-Variante des eigentlichen Spielprinzips, kommt so gut wie sicher auch zeitnah für "Monster Hunter World". Ob die Arbeiten an einem Nachfolger bereits begonnen haben, ließ sich der Hersteller zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht entlocken.

Was wünscht ihr euch für die Zukunft von "Monster Hunter World"?


Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion Store: Diese PS4-Spiele bekommt ihr für weni­ger als 20 Euro
Sascha Adermann
Einige der rabattierten Spiele sind speziell für die PS4 Pro optimiert
Die Januar-Angebote sind vorbei, aber Sony legt nach: Ab sofort gibt es eine große Auswahl hochkarätiger PS4-Games für unter 20 Euro.
Sicher­heits­lücke in "Fort­nite" konnte euch euren Account kosten
Lars Wertgen
In "Fortnite" gab es eine große Sicherheitslücke
Das hätte in einem Drama enden können: Theoretisch konnten sich Hacker für einige Zeit Zugang zu allen "Fortnite"-Konten verschaffen.
Rocket League: Cross­play jetzt auch mit PlaySta­tion 4
Sascha Adermann
In "Rocket League" können sich Spieler ab sofort plattformübergreifend duellieren
Crossplay ist in "Rocket League" nun auch für PlayStation-4-Spieler verfügbar. Zuvor war das nur mit PC, Xbox One und Nintendo Switch möglich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.