Monument Valley für Android: iOS-Hit nun im Play Store

Her damit !18
Monument Valley
Monument Valley(© 2014 Monument Valley, CURVED Montage)

Ein Spiel wie ein M. C. Escher-Gemälde — so lässt sich die Optik von Monument Valley treffend beschreiben. Unter iOS ist der Anfang April erschienene Titel bereits ein Hit, nun endlich dürfen auch Android-Nutzer der stummen Protagonistin auf ihren Smartphones und Tablets den Weg durch den Architektur-Puzzler von Entwickler ustwo ebnen.

Als Android-Nutzer kennt man das leider: Viele tolle Games erscheinen weiterhin zunächst für Apples iOS und werden teils gar nicht, oft aber zumindest nur mit großem zeitlichen Abstand auf das Mobile-OS von Google portiert. Schön, dass Monument Valley insofern eine Ausnahme darstellt und der Puzzle-Hit schon anderthalb Monate nach Erscheinen im App Store nun auch im Play Store gelandet ist.

3,59 Euro kostet der Titel dort — und ist unserer Ansicht nach jeden Cent wert. Dafür sprechen nicht nur die rund 500.000 Downloads, die Monument Valley bereits unter iOS verzeichnen konnte, sondern auch die Top-Bewertungen, die das Spiel von wichtigen Gaming-Publikationen wie der Edge oder Polygon einheimsen konnte.

Nach einem erstem Anspielen auf Nexus 5 und Nexus 7 stellen wir außerdem beruhigt und zufrieden fest, dass Monument Valley makellos auf das Android OS portiert wurde, wo es wie gehabt mit schlichter, aber atemberaubend schöner Grafik, einem tollen Leveldesign, perfekter Touchsteuerung und einem süchtig-machenden Spielprinzip überzeugt.

Im Spiel geht es darum, die stumme Prinzessin Ida durch malerische Level zu bewegen, oder besser: Ihr den Weg zum Ziel zu eben. Der besonderes Clou an Monument Valley ist, dass zahlreiche Rätsel auf optischen Täuschungen à la „Inception“ oder der bereits erwähnten Bilder von M. C. Escher basieren — perspektivische Unmöglichkeiten werden hier zur Tugend, „um die Ecke denken“ ist wörtlich zu nehmen.

So müssen in insgesamt zehn Szenarien Blöcke verschoben, Ebenen gekippt und auch mal das gesamte architektonische Konstrukt, auf dem die Heldin sich bewegt, verdreht werden. Und das macht nicht nur eine Menge Spaß, sondern entspannt gleichsam und ist überdies noch ungemein motivierend. Und deswegen jetzt: Ab in den Play Store, downloaden!

Weitere Artikel zum Thema
Netflix soll 80 "Origi­nals"-Filme für 2018 planen
Francis Lido1
Netflix plant für 2018 günstige Indie-Filme und teure Blockbuster
Netflix setzt noch stärker auf Eigenproduktionen: Insgesamt 80 Filme verschiedenster Größenordnung will der Streaming-Dienst 2018 selbst produzieren.
Sony kündigt PS4 Pro im Star-Wars-Design an
Francis Lido
PS4-Pro-StarWars
Sony veröffentlicht im November 2017 zwei limitierte PS4-Konsolen im Star-Wars-Design. Die Bundles enthalten außerdem "Star Wars Battlefront II".
Apple Pay Cash: Tests für neuen Bezahl­dienst ausge­wei­tet
Christoph Lübben
Mit Apple Pay Cash könnt Ihr Kontakten über iMessage Geld überweisen
Der Test geht weiter: Apple Pay Cash kann wohl nun von noch mehr Personen verwendet werden. Womöglich kommt die Funktion tatsächlich mit iOS 11.1.