Moto 360: Anzeigefehler bei deutscher Spracheinstellung

Links ist der Anzeigefehler bei deutscher Spracheinstellung deutlich zu erkennen
Links ist der Anzeigefehler bei deutscher Spracheinstellung deutlich zu erkennen(© 2014 Andwear)

Auf der Motorola Moto 360 hat sich mit dem letzten System-Update des Android Wear-Betriebssystems ein sehr unangenehmer Fehler eingeschlichen. Der betrifft zwar einem Bericht von andwear zufolge nur Smartwatches mit deutscher Spracheinstellung, macht dafür die Uhr aber auch nahezu unbenutzbar.

Wann Motorola einen Hotfix für den kritischen Bug im Moto 360-Update auf Android Wear-Version 4.4W.2 nachreichen kann, ist noch nicht klar. Angesichts der Schwere der Probleme, die der Fehler verursacht, dürfte sich der Hersteller mit einer Lösung aber sicherlich beeilen: So werden auf den Exemplaren von Motorolas Moto 360, die mit deutschen Spracheinstellungen und der aktuellen Android Wear-Version laufen, sämtliche Apps in einem falschen Format dargestellt. Während das Problem bei einigen Programmen nur marginal auffällt, sind andere Apps teils kaum wiederzuerkennen und erst recht nicht benutzbar.

So umgeht Ihr das Moto 360 Problem vorerst

Um den Bug im Android Wear-Update Eurer Motorola Moto 360 bis zur Veröffentlichung eines Patches zu umgehen, müsst Ihr zunächst die für Euer Smartphone eingestellte Systemsprache wechseln. Öffnet hierzu den Menüpunkt "Sprache und Eingabe" in den Geräteeinstellungen und ändert die Sprache von "Deutsch (Deutschland)" zu "English (United States)". Nun achtet Ihr auf Eure Moto 360 und wartet, bis sie die neue Spracheinstellung übernommen hat. Jetzt müsst Ihr die Smartwatch ein- bis zweimal neu starten und anschließend die Systemsprache Eures Smartphones wieder auf Deutsch stellen. Danach führt Ihr jedoch keinen weiteren Neustart durch. Eure Apps sollten jetzt wieder korrekt dargestellt werden.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Tab S3 erhält offen­bar besse­ren Sound und unter­stützt Samsungs S Pen
Guido Karsten
Her damit !23Das Galaxy Tab S3 wird auch einen Fingerabdrucksensor besitzen
Die Anleitung des Galaxy Tab S3 ist geleakt: Sie verrät nicht nur einiges über Ausstattungsmerkmale, sondern auch über den geplanten S-Pen-Support.
Galaxy S8 und LG G6 in Klar­sicht­hülle gele­akt: Die Flagg­schiffe für 2017
Guido Karsten18
Her damit !38Links: Samsungs Galaxy S8. Rechts: das LG G6
Das LG G6 und das Galaxy S8 wurden erneut geleakt: Renderbilder zeigen die beiden Spitzenmodelle in durchsichtigen Kunststoff-Schutzhüllen.
LG G6 erneut auf Fotos gesich­tet: Always-On-Display und Rück­seite zu sehen
Guido Karsten5
Her damit !14Die Rückseite des LG G6 glänzt sehr viel mehr als auf früher geleakten Aufnahmen
Viel Bildschirm, wenig Rand: Das LG G6 ist erneut auf Fotos zu sehen und zeigt uns darauf erstmals sein Always-On-Display.