Moto 360: Geleakte Produktbilder zeigen die Smartwatch

Her damit !55
Wie erwartet zeigt sich die Moto 360 in einem klassischen, runden Design
Wie erwartet zeigt sich die Moto 360 in einem klassischen, runden Design(© 2014 Twitter/evleaks)

Da hat @evleaks wieder zugeschlagen: Am Samstag veröffentlichte der bekannte Enthüllungs-Blogger gleich mehrere Produktbilder von Motorolas Moto 360 über Twitter. Etwas großartig Neues verraten sie nicht, die Smartwatch zeigt sich im erwarteten Design – nämlich klassisch rund. Spannend ist, wann denn endlich der Release des Wearables stattfindet.

Es sind insgesamt fünf Bilder, die @evleaks nach der Ankündigung via Twitter veröffentlicht hat, in diesem Falle auf seiner Webseite. Sie zeigen die Smartwatch von fast allen Seiten – und in zwei Farbvarianten. Während das eine Wearable ein metallfarbenes Gehäuse besitzt, hüllt sich die andere Uhr in ein edles Schwarz. Das Zifferblatt der runden Smartwatch gibt sich ebenso klassisch wie simpel, statt Zahlen für die Zeiten setzt die Moto 360 auf Indizes. Allerdings stellt sich weiterhin die Frage: Wird das Gehäuse in beiden Fällen aus Metall bestehen? Oder setzt Motorola doch auf günstiges Plastik?

Die Features von Motorolas erster Smartwatch mit Android Wear

In den vergangenen Monaten konnten wir bereits mehrere Blicke auf die Smartwatch werfen: Die Moto 360 wurde bereits in freier Wildbahn gesichtet und hatte sozusagen einen Gastauftritt bei Jimmy Fallon. Auch gab es bereits ein Demo-Video zu sehen und einen Clip, in dem sich ein Entwickler zu der Smartwatch äußert. Somit sind uns schon grundlegende Features der Moto 360 bekannt, etwa die Spracheingabe.

Unterhalb des Zifferblatts mit der Uhrzeit zeigt die smarte Uhr beispielsweise die wichtigste Benachrichtigung an, ein aufwärts durchgeführter Swipe holt diese ins Vollbild. Weitere Swipes können durch weitere Benachrichtigungen führen, diese löschen oder Details aufrufen. Sicherlich dürfte uns aber auch noch die eine oder andere Überraschung erwarten – eben die eingangs erwähnte Diskussion, für welches Material sich Motorola nun beim Gehäuse entscheidet.

Release der Moto 360 irgendwann im Sommer

Spannend bleibt auch, wann Motorola seine Moto 360 auf den Markt bringt: Gerüchten zufolge sollte die Smartwatch noch im Juli erscheinen und etwa 250 Euro kosten – erste Händler boten das Wearable kurze Zeit zum Vorbestellen an. Allerdings ist die intelligente Uhr inzwischen überfällig und es gab keine weitere Äußerung, in welchen Monat der Release nun fallen soll. Die erste Smartwatch mit Android Wear wird sie indes nicht mehr werden, mit diesem Ruf kann sich die LG G Watch schmücken.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6: Android Nougat-Update nimmt letzte Hürden vor Frei­gabe
1
Her damit !9Das Galaxy S6 soll das Update auf Android Nougat bis Juni 2017 bekommen
Freigabe erteilt: Das Galaxy S6 soll nun eine wichtige Hürde genommen haben, die vor dem künftigen Rollout des Android Nougat-Updates fällig war.
Samsung lässt sich Zeit mit dem Galaxy S8 – und das ist auch gut so
Marco Engelien3
Her damit !37Das Samsung Galaxy S7
Samsung beraubt den MWC um seine Hauptattraktion und verschiebt das Release des Galaxy S8. Die richtige Entscheidung.
Nintendo Switch: Mehr Farb­va­ri­an­ten wohl bald auch für deut­sche Käufer
Michael Keller
In Europa gibt es die Controller für Nintendo Switch auch in Rot und Blau
Nintendo hat für sein Heimatland eine Besonderheit reserviert: Japaner können Nintendo Switch in mehr Farben gestalten als Nutzer anderswo. Bislang.