Moto 360 kommt mit mehreren Designs und Armbändern

Her damit !18
Die Moto 360 scheint sich an mehrere Zielgruppen zu richten – zumindest optisch
Die Moto 360 scheint sich an mehrere Zielgruppen zu richten – zumindest optisch(© 2014 Motorola)

Die Moto 360 könnte für jeden Geschmack etwas bieten: Die kommende Smartwatch aus dem Hause Motorola wird offenbar mit verschiedenen Armbändern und in unterschiedlichen Design-Ausführungen auf den Markt kommen. Das geht aus neu veröffentlichten Bildern hervor.

Sowohl für Fashion-Victims als auch für Sport-Junkies dürfte das Wearable in einer passenden Variante erscheinen. Vor allem natürlich mit den verschiedenen Armbändern der Moto 360 lässt Motorola einen individuellen Touch zu. Auffällig ist auch die erkennbare (Pseudo-)Krone, die bei einer Armbanduhr dieser Generation eigentlich keinen Sinn mehr ergeben sollte – ein pures Gimmick? Immerhin sieht die Smartwatch damit durchaus stilecht nach einer klassischen Uhr aus und nicht wie ein seltsamer Technik-Sonderling am Handgelenk.

Moto 360 mit austauschbarer Rückseite?

Es sieht ganz danach aus, als dürftet Ihr die Moto 360 Euren individuellen Vorstellung anpassen. Die Bilder deuten darauf hin, dass die Rückwand aus buntem Kunststoff besteht – da liegt der Schluss nahe, dass Ihr das farbige Element nach Euren eigenen Wünschen austauschen könnt.

Der Grund, warum gerade jetzt die neuen Bilder zu der Smartwatch den Weg ins Netz gefunden haben, dürfte in der harten Konkurrenz liegen, immerhin gelten Wearables als der nächste große Boom-Markt. LG legte mit seiner G Watch jüngst vor und präsentierte ein mehr oder weniger ausdrucksstarkes Foto seines Modells. Es scheint fast so, als wolle Motorola das nicht auf sich sitzen lassen, und haut mit den aktuellen, detaillierten Bildern zur Moto 360 noch einmal einen raus. Im Sommer dieses Jahres soll sich jeder selbst davon überzeugen können.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei P10: So könnt Ihr die Keynote im Live-Stream anse­hen
1
Her damit !9So könnte das Huawei P10 aussehen
In wenigen Tagen werden das Huawei P10 und das P10 Plus offiziell präsentiert. Die Pressekonferenz könnt Ihr über einen Live-Stream verfolgen.
Linker Joy-Con der Nintendo Switch verliert offen­bar häufig die Verbin­dung
1
Peinlich !10Die Joy-Cons dienen als Controller bei der Switch. Allerdings scheint es noch zu Problemen bei der Nutzung zu kommen.
Einige Journalisten konnten die Nintendo Switch bereits testen. Ihr Fazit: Die Verbindung zwischen Konsole und Controller macht Schwierigkeiten.
Verkauf des Galaxy S8 star­tet angeb­lich am 21. April
Michael Keller
Her damit !21Das Galaxy S8 (hier im Konzept) soll in knapp zwei Monaten erhältlich sein
Neue Gerüchte zum Marktstart des Galaxy S7: Angeblich soll das nächste Top-Smartphone von Samsung ab dem 21. April 2017 erhältlich sein.