Moto 360: Was kostet die schicke Smartwatch?

Her damit !18
Wie viel werden wir für die Moto 360 hinblättern müssen.
Wie viel werden wir für die Moto 360 hinblättern müssen.(© 2014 Motorola)

Heute sind die ersten Exemplare der LG G Watch und der Samsung Gear Live an Vorbesteller aus dem Play Store versendet worden. Die große Frage, die bleibt: Wann kommt endlich die viel attraktivere Moto 360 und was wird sie kosten? Offizielle Angaben dazu gibt es weiterhin nicht, dafür häufen sich Preisangaben verschiedener Händler.

Vor ein paar Wochen noch schienen Preis und Launchtermin der Moto 360 — die schicke Android Wear-Smartwatch aus dem Hause Motorola, die dank rundem Display visuell buchstäblich Kreise um G Watch und Gear Live dreht — halbwegs gesichert: Motorola selbst hatte im Rahmen eines Designwettbewerbs einen Preis von 249 Euro kolportiert, während als Releasezeitpunkt der Juli im Raum stand. Noch Mitte Juni boten erste Händler das Gadget dann auch zu diesem Preispunkt zur Vorbestellung feil.

Allein, auf der I/O-Keynote gab es von Google keine Aussage bezüglich der Moto 360 — außer dem lauwarmen Versprechen, sie würde "später im Jahr" in den Verkauf gehen. Heute nun hat ein skandinavischer Online-Shop die runde Smartwatch erneut bepreist, und zwar mit 299 Euro.

Was wird sie denn nun wirklich kosten, wenn sie in den kommenden Wochen erscheint, die Moto 360? Wir gehen ungeachtet der wilden Vermutungen internationaler Onlinehändler davon aus, dass der Basispreis tatsächlich bei 249 Euro liegen wird — einfach, weil das Googles Preispolitik bei der Android Wear entsprechen würde.

Dynamische Preise, dank Moto Maker

Aber auch Preise von 299 Euro aufwärts liegen im Rahmen des Möglichen, denn die Moto 360 wird über Motorolas Baukasten Moto Maker konfigurierbar sein: Lederarmband statt Kunststoff? 50 Euro Aufpreis. Das Gehäuse in schwarz oder doch lieber mattiertem Chrome? Nochmal 50 Euro ... so könnten dann durchaus verschiedene Preise von 249 Euro aufwärts zustande kommen.

Das ist freilich nur unsere Einschätzung zur Lage der Moto 360; ganz genau werden wir wohl erst Bescheid wissen, wenn Motorola oder Google in den kommenden Wochen Offizielles verkünden oder endlich das Vorbestellen der Uhr im Play Store freigeben.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7: Darum ist es explo­diert
Michael Keller
Samsung Galaxy Note 7 Akku
Samsung hat seinen Abschlussbericht zur Brandursache beim Galaxy Note 7 veröffentlicht. Demnach war der Akku schuld – in beiden Fällen.
Das Samsung Galaxy S8 wird nicht auf dem MWC vorge­stellt
Marco Engelien
So könnte das Samsung Galaxy S8 aussehen.
Das ist ein Hammer! Samsung lässt den Mobile World Congress 2017 aus. Das nächste Top-Gerät Samsung Galaxy S8 wird nicht in Barcelona vorgestellt.
LG G6 soll mit Google Assi­stant ausge­stat­tet sein
Christoph Groth
Her damit !5So stellt sich ein Designer das LG G6 auf Basis von Leaks vor
Siri, Bixby, Alexa und dann? Wo andere Hersteller Ihre eigenen Sprachassistenten bieten, will LG beim LG G6 angeblich auf den Google Assistant setzen.