Moto E 4G: Version von 2015 vor Release bei BestBuy

Bei Best Buy ist das Moto E 4G bereits gelistet
Bei Best Buy ist das Moto E 4G bereits gelistet(© 2015 Best Buy)

2015er-Fassung des günstigen Motorola-Smartphone bereits gelistet: Das Moto E 4G ist bei der Elektronik-Kette Best Buy im Online-Store aufgetaucht. Das Einsteiger-Gerät als "Sprint Prepaid"-Angebot ist nicht an einen Vertrag gebunden und soll zum Release 99,99 Dollar kosten.

Die Ausstattung des Smartphones wurde im Vergleich zum Moto E von 2014 leicht verbessert, berichtet GSMArena; dennoch handelt es sich auch beim Moto E 4G um ein typisches Smartphone der unteren Mittelklasse von Motorola. Ende Januar 2015 war gemutmaßt worden, dass in der Neuauflage statt des Snapdragon 200 ein Snapdragon 400 zum Einsatz kommt – leider steht in der Angebotsbeschreibung von Best Buy nicht, welcher Prozessor das Moto E in der 2015er-Version antreibt. Er soll mit 1,2 GHz getaktet sein und von einem 1 GB großen Arbeitsspeicher unterstützt werden.

Größeres Display und Android 5.0 Lollipop

Das Display des Moto E 4G ist im Vergleich zum Vorgängermodell um 0,2 Zoll gewachsen und misst in der Diagonale 4,5 Zoll. Die Auflösung des TFT-Bildschirms liegt bei 960 x 540 Bildpunkten. Die Hauptkamera des Smartphones löst mit 5 MP auf. Die Maße betragen 130 x 67 x 11,9 mm bei einem Gewicht von 143 Gramm. Der interne Speicher hat die Größe von 8 GB und kann per microSD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden.

Ein Feature des Smartphones ist, wie der Name bereits vermuten lässt, die 4G-LTE-Verbindung. Zudem ist Android 5.0 Lollipop als Betriebssystem vorinstalliert. Für den Preis von knapp 100 Dollar muss sich das Gerät aber nicht vor der Konkurrenz in diesem Bereich verstecken. Ein genaues Release-Datum für das Moto E 4G ist bislang nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Max 2 im Test: Riesen-Bild­schirm, großer Akku, klei­ner Preis
Jan Johannsen4
Das 6,44 Zoll große Display des Xiaomi Mi Max 2
7.8
Chinesen lieben große Handys – anders lässt sich das Xiaomi Mi Max 2 nicht erklären. Im Test punktet der 6,4-Zöller mit seinem großen Akku.
iPhone 8: So könnte es tatsäch­lich ausse­hen
Christoph Groth1
Peinlich !6So könnte das fertige iPhone 8 aussehen
Abgerundete Display-Ecken und Kamerahuckel: Neue Fotos zeigen offenbar einen iPhone-8-Dummy, dessen Design bisherige Gerüchte widerspiegelt.
Galaxy Note 8: Display-Abde­ckung zeigt Ausmaße
Michael Keller10
Das Galaxy Note 8 könnte ein größeres Display als das Galaxy S8 Plus besitzen
Im Internet sind Bilder aufgetaucht, die die Frontabdeckung des Galaxy Note 8 zeigen sollen – und die Dimensionen des Displays verdeutlichen könnten.