Moto X (2017) taucht in Video zu Motorolas 44. Geburtstag auf

Sehen wir hier bereits das Moto X (2017)? Moto USA hat zum 44. Geburtstag von Lenovo ein Video veröffentlicht, in dem ein Rapper die Geschichte des Unternehmens besingt. Darin ist eine ganze Reihe an Geräten des Unternehmens zu sehen – und offenbar auch das noch nicht erhältliche nächste Moto X.

Tatsächlich taucht im Laufe des knapp eine Minute langen Videos ein Smartphone auf, bei dem es sich um das Moto X (2017) handeln könnte. Das Design des Gerätes erinnert stark an ein Foto, das vor wenigen Tagen erschienen ist und ebenfalls den Nachfolger des Moto X (2016) zeigen soll. Vor allem die Antennenstreifen auf der Rückseite deuten darauf hin, dass es sich tatsächlich um das neue Smartphone von Lenovo handelt. Allerdings ist auf dem Foto eine Dual-Kamera zu sehen, während das Moto X in dem Video offenbar nur über eine Kamera mit einer Linse verfügt.

Snapdragon 625 als Herzstück

Einem Tweet von Roland Quandt (siehe unten) zufolge soll das Moto X (2017) unter dem Codenamen "Sanders" entwickelt werden. Angeblich wird das Smartphone vom Snapdragon 625 angetrieben, der auf 3 oder 4 GB RAM und 32 oder 64 GB internen Speicherplatz zugreifen kann. Auch Quandt schreibt dem Gerät eine Dual-Kamera zu; zumindest einer der Sensoren soll dabei mit 13 MP auflösen.

Letztlich werden wir bis zur offiziellen Präsentation des Moto X (2017) warten müssen, bis wir zum Design und zur Ausstattung Gewissheit erhalten. Möglicherweise hat Lenovo die Antennenstreifen auch an den Rand verschoben, wie es der Designer eines Konzeptvideos bereits vor einer Weile erdacht hat. Zu welchem Preis das Smartphone erscheinen wird, ist derzeit ebenfalls noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz zu Echo Show: Neue Hinweise auf Google Home mit Display
Michael Keller
Amazon Echo Show (links) könnte bald Konkurrenz durch Google Home mit Display erhalten
Plant Google eine Version von Google Home mit Bildschirm? Entsprechende Hinweise lassen sich in der neuesten Version der Google-App finden.
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.
Huawei arbei­tet offen­bar an falt­ba­rem Smart­phone
Francis Lido
Im Rahmen der Mate-10-Pro-Vorstellung kündigte Huawei offenbar ein faltbares Smartphone an
Anfang der Woche waren alle Augen auf das Mate 10 gerichtet. Abseits des Rampenlichts sprach Huawei in München über ein faltbares Smartphone.