Moto X+1: Foto-Leaks zeigen Bambus-Rückschale

Edles Holz und Plastik-Logo: Ob dies wirklich das neue Moto X+1 sein wird?
Edles Holz und Plastik-Logo: Ob dies wirklich das neue Moto X+1 sein wird?(© 2014 Androidpolice.com)

Das dürfte den englischen Landlord freuen: Motorolas kommendes Top-Smartphone Moto X+1 passt neuen Fotos zufolge spitzenmäßig in jeden Bentley. Das US-Unternehmen scheint für das Gerät wie schon beim Vorgänger eine Echtholz-Rückschale anzubieten.

Holz auf Holz könnte man das nennen, was Androidpolice uns da gerade zeigt: Auf einer Billig-Furnier-Tischplatte liegt ein Smartphone, das das neue Flaggschiff von Motorola sein soll - das Moto  X+1. Das ohne großen Aufwand fotografierte Gerät ziert auf der Rückseite eine edle Holz-Verkleidung. Es dürfte sich um Bambus handeln. Bereits das Motorola Moto X konnte mit diesem Material bestellt werden. Wegen des großen Erfolges scheint Motorola noch einmal auf dieses in Smartphone-Kreisen eher ungewohnte Material zurückzugreifen.

Doppel-LED-Blitz, kein SD-Kartenschacht

Im Holz-Rücken integriert sind die Kamera und das Motorola-Logo. Letzteres scheint auf den geleakten Fotos allerdings sehr unsauber platziert zu sein. Am Rand der Kamera-Linse sind laut Androidpolice zwei kleine LED-Blitzlichter integriert. Die Umrandung des Moto X+1 soll aus Aluminium bestehen.

Was verraten die Bilder sonst noch? Das Moto X+1 hat wie das Moto X keinen SD-Kartenschacht; Käufer müssen also mit den vermuteten 32 GB internem Speicher auskommen. Die Front wird dominiert von einem riesigen Touchscreen, der 5,1 Zoll groß sein soll. Ob die Bilder tatsächlich echt sind, ist schwer zu sagen. Das ganze Gerät sieht doch etwas unsauber verarbeitet aus.


Weitere Artikel zum Thema
Android O: Google Chrome unter­stützt bereits Bild-in-Bild-Feature
Michael Keller
Der Chrome-Browser integriert bereits Features von Android O
Bis zum Release von Android O wird es noch dauern – doch der Chrome-Browser von Google unterstützt schon jetzt eine praktische Funktion des Updates.
Eve V: Surface-Killer nimmt nächste Hürde vor Verkaufs­start
Guido Karsten
Das Eve V ist besser ausgestattet als das Microsoft Surface Pro.
Das Eve V könnte nach der Sichtung in der Datenbank der FCC schon bald erscheinen. Das Microsoft Surface Pro (2017) könnte dann womöglich abdanken.
Snap­chat: "Stand­ort teilen"-Feature aus Sicht von Daten­schüt­zern bedenk­lich
Michael Keller
Auf einer Karte könnt Ihr in Snapchat Eure Freunde finden
Snapchat hat per Update ein "Standort teilen"-Feature eingeführt. Datenschützer sehen in der Funktion vor allem für junge Nutzer eine Gefahr.