Moto Z und Moto Z Force: Lenovo lässt Klinkenanschluss für Kopfhörer weg

Her damit !13
Auch Kopfhörer werden per USB-C mit dem Moto Z verbunden
Auch Kopfhörer werden per USB-C mit dem Moto Z verbunden(© 2016 Motorola)

Schlanke Smartphones ohne Kopfhörerausgang: Lenovo hat auf der Tech World 2016 das Moto Z und das Z Force der Öffentlichkeit präsentiert. Viele Gerüchte und Leaks hatten bereits im Vorfeld ein Bild von den Geräten gezeichnet – eine Überraschung ist aber, dass die Smartphones ohne 3,5mm-Klinkenanschluss auskommen.

Zwar haben bereits andere Smartphone-Hersteller wie Oppo und LeEco Geräte ohne Kopfhöreranschluss angekündigt – Lenovo ist nun aber das erste große Unternehmen, dass mit den Moto Z-Smartphones diesen Schritt vollzogen hat, berichtet AndroidAuthority. Vermutlich gab es zwei Gründe, die Lenovo zu dieser Entscheidung gebracht haben: Zum einen sei es so möglich gewesen, das Moto Z lediglich 5,19 mm dick zu konstrurieren.

USB-C-Accessoires

Zum anderen könne so in Zukunft mehr Zubehör verkauft werden – in Form von Kopfhörern, die mit USB-C kompatibel sind. Zwar liefert Lenovo die Moto Z-Smartphones mit einem passenden Adapter aus, der den Anschluss von Klinkenkopfhörern an USB-C ermöglicht; auf lange Sicht werden aber vermutlich viele Nutzer einen entsprechenden Kopfhörer kaufen.

Neben den zusätzlichen Kosten für neue Kopfhörer bringt der fehlende 3,5mm-Klinkenanschluss einen entscheidenden Nachteil mit sich: Nutzer können ihr Moto Z nicht gleichzeitig aufladen und dabei Musik hören. Laut AndroidAuthority würde dies zu einem negativen Nutzererlebnis führen – eine bessere Entscheidung wäre es gewesen, sowohl einen Klinkensanschluss als auch einen USB-Port Typ-C zu verbauen. In Zukunft werde es wohl noch deutlich mehr Geräte geben, die auf USB-C für den Kopfhörer setzen; oder im Falle Apples und des iPhone 7 auf Lightning, mit den gleichen negativen Konsequenzen für die Nutzer.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp testet veri­fi­zierte Firmen-Accounts
Über WhatsApp könntet Ihr bald mit Unternehmen kommunizieren
WhatsApp testet offenbar verifizierte Firmen-Accounts. Künftig könnten Nutzer dann mit Unternehmen, über den Messenger in Verbindung treten.
Samsung zuletzt mit mehr Gewinn als Apple – dank Apple
Guido Karsten
Smartphones wie das Galaxy S8 haben ihren Teil zu Samsungs Erfolg beigetragen
Samsung hat seine Zahlen für das zweite Quartal 2017 vorgelegt und freut sch über hohe Gewinne. Smartphones allein ist das aber nicht zu verdanken.
Aktu­ell güns­ti­ger: Honor 6X, Honor 8 und Honor 9 im Wech­sel-Ange­bot
Für das Honor 9 gibt es derzeit eine Cashback-Aktion
Sparen beim Smartphone-Kauf: Im Rahmen einer Sonderaktion könnt Ihr das Honor 6X, das Honor 8 und das Honor 9 bei diversen Händlern günstiger kaufen.