Moto Z und Moto Z Force: Lenovo lässt Klinkenanschluss für Kopfhörer weg

Her damit !13
Auch Kopfhörer werden per USB-C mit dem Moto Z verbunden
Auch Kopfhörer werden per USB-C mit dem Moto Z verbunden(© 2016 Motorola)

Schlanke Smartphones ohne Kopfhörerausgang: Lenovo hat auf der Tech World 2016 das Moto Z und das Z Force der Öffentlichkeit präsentiert. Viele Gerüchte und Leaks hatten bereits im Vorfeld ein Bild von den Geräten gezeichnet – eine Überraschung ist aber, dass die Smartphones ohne 3,5mm-Klinkenanschluss auskommen.

Zwar haben bereits andere Smartphone-Hersteller wie Oppo und LeEco Geräte ohne Kopfhöreranschluss angekündigt – Lenovo ist nun aber das erste große Unternehmen, dass mit den Moto Z-Smartphones diesen Schritt vollzogen hat, berichtet AndroidAuthority. Vermutlich gab es zwei Gründe, die Lenovo zu dieser Entscheidung gebracht haben: Zum einen sei es so möglich gewesen, das Moto Z lediglich 5,19 mm dick zu konstrurieren.

USB-C-Accessoires

Zum anderen könne so in Zukunft mehr Zubehör verkauft werden – in Form von Kopfhörern, die mit USB-C kompatibel sind. Zwar liefert Lenovo die Moto Z-Smartphones mit einem passenden Adapter aus, der den Anschluss von Klinkenkopfhörern an USB-C ermöglicht; auf lange Sicht werden aber vermutlich viele Nutzer einen entsprechenden Kopfhörer kaufen.

Neben den zusätzlichen Kosten für neue Kopfhörer bringt der fehlende 3,5mm-Klinkenanschluss einen entscheidenden Nachteil mit sich: Nutzer können ihr Moto Z nicht gleichzeitig aufladen und dabei Musik hören. Laut AndroidAuthority würde dies zu einem negativen Nutzererlebnis führen – eine bessere Entscheidung wäre es gewesen, sowohl einen Klinkensanschluss als auch einen USB-Port Typ-C zu verbauen. In Zukunft werde es wohl noch deutlich mehr Geräte geben, die auf USB-C für den Kopfhörer setzen; oder im Falle Apples und des iPhone 7 auf Lightning, mit den gleichen negativen Konsequenzen für die Nutzer.

Weitere Artikel zum Thema
Moto Z, G5 und Co.: Diese Lenovo-Smart­pho­nes erhal­ten Android Oreo
Guido Karsten
Auch das Moto G5 und das G5 Plus werden ein Update auf Android Oreo bekommen
Lenovo hat verraten, welche Smartphones ein Update auf Android 8.0 Oreo erhalten werden. Auch Moto Z und Z Play sollen versorgt werden.
Moto­rola erfin­det selbst­hei­len­den Smart­phone-Bild­schirm
Lars Wertgen1
Her damit !29Motorola denkt über Displays nach, die sich selbst heilen können
Ein Motorola-Patent beschreibt Smartphone-Bildschirme, die sich selbst reparieren können. Gelingen soll das mit Hitze und einem besonderen Material.
Moto Z: Update auf Android 7.1.1 Nougat rollt aus
Guido Karsten2
Das Moto Z besitzt nach dem Update die neueste Android-Version
Das Moto Z erhält Android 7.1.1. An Bord des Updates befindet sich auch Googles Videotelefonie-App Duo.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.