Moto Z und Moto Z Force: Lenovo lässt Klinkenanschluss für Kopfhörer weg

Her damit !13
Auch Kopfhörer werden per USB-C mit dem Moto Z verbunden
Auch Kopfhörer werden per USB-C mit dem Moto Z verbunden(© 2016 Motorola)

Schlanke Smartphones ohne Kopfhörerausgang: Lenovo hat auf der Tech World 2016 das Moto Z und das Z Force der Öffentlichkeit präsentiert. Viele Gerüchte und Leaks hatten bereits im Vorfeld ein Bild von den Geräten gezeichnet – eine Überraschung ist aber, dass die Smartphones ohne 3,5mm-Klinkenanschluss auskommen.

Zwar haben bereits andere Smartphone-Hersteller wie Oppo und LeEco Geräte ohne Kopfhöreranschluss angekündigt – Lenovo ist nun aber das erste große Unternehmen, dass mit den Moto Z-Smartphones diesen Schritt vollzogen hat, berichtet AndroidAuthority. Vermutlich gab es zwei Gründe, die Lenovo zu dieser Entscheidung gebracht haben: Zum einen sei es so möglich gewesen, das Moto Z lediglich 5,19 mm dick zu konstrurieren.

USB-C-Accessoires

Zum anderen könne so in Zukunft mehr Zubehör verkauft werden – in Form von Kopfhörern, die mit USB-C kompatibel sind. Zwar liefert Lenovo die Moto Z-Smartphones mit einem passenden Adapter aus, der den Anschluss von Klinkenkopfhörern an USB-C ermöglicht; auf lange Sicht werden aber vermutlich viele Nutzer einen entsprechenden Kopfhörer kaufen.

Neben den zusätzlichen Kosten für neue Kopfhörer bringt der fehlende 3,5mm-Klinkenanschluss einen entscheidenden Nachteil mit sich: Nutzer können ihr Moto Z nicht gleichzeitig aufladen und dabei Musik hören. Laut AndroidAuthority würde dies zu einem negativen Nutzererlebnis führen – eine bessere Entscheidung wäre es gewesen, sowohl einen Klinkensanschluss als auch einen USB-Port Typ-C zu verbauen. In Zukunft werde es wohl noch deutlich mehr Geräte geben, die auf USB-C für den Kopfhörer setzen; oder im Falle Apples und des iPhone 7 auf Lightning, mit den gleichen negativen Konsequenzen für die Nutzer.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Tab S3 erhält offen­bar besse­ren Sound und unter­stützt Samsungs S Pen
Guido Karsten
Her damit !6Das Galaxy Tab S3 wird auch einen Fingerabdrucksensor besitzen
Die Anleitung des Galaxy Tab S3 ist geleakt: Sie verrät nicht nur einiges über Ausstattungsmerkmale, sondern auch über den geplanten S-Pen-Support.
Apple arbei­tet an kabel­lo­ser Lade­funk­tion: Einsatz im iPhone 8 nicht sicher
Guido Karsten
Auch Konzept-Designer rechnen mit einem kabellos aufladbaren iPhone 8
Einige Android-Smartphones können es schon, das iPhone soll es bald lernen: Doch wird wirklich schon das iPhone 8 kabellos aufgeladen werden können?
Galaxy S8 und LG G6 in Klar­sicht­hülle gele­akt: Die Flagg­schiffe für 2017
Guido Karsten5
Links: Samsungs Galaxy S8. Rechts: das LG G6
Das LG G6 und das Galaxy S8 wurden erneut geleakt: Renderbilder zeigen die beiden Spitzenmodelle in durchsichtigen Kunststoff-Schutzhüllen.