Motorola bestätigt Arbeit an einem faltbaren Smartphone

Das Samsung Galaxy Fold (Bild) erhält durch Motorola einen weiteren Konkurrenten
Das Samsung Galaxy Fold (Bild) erhält durch Motorola einen weiteren Konkurrenten(© 2019 Samsung)

Das Samsung Galaxy Fold und das Huawei Mate X bekommen noch mehr Konkurrenz: Auch Motorola will in naher Zukunft ein faltbares Smartphone veröffentlichen. Das Unternehmen wählt aber offenbar einen anderen Ansatz für die Platzierung des Displays als etwa der Konkurrent aus China.

"Wir haben schon vor langer Zeit angefangen, an faltbaren [Smartphone] zu arbeiten", sagte Dan Dery, Vizepräsident bei Motorola für "Global Product", im Interview mit Engadget. Das Unternehmen habe zunächst ein Gerät aus Plastik getestet, das ein Display mit OLED-Technologie verwendet, auf dem ein Plastikfilm liegt – ähnlich wie Huawei mit dem Mate X.

Display faltet sich nach innen

Laut Dery gab es eine Menge Wiederholungsschleifen, bei denen sich eines deutlich gezeigt habe: Ein Display, dass sich auf der Außenseite um das Gerät wölbt, weist einen entscheidenden Nachteil auf: "Es beginnt zu sterben, sobald man es auspackt. Es ist schön. An diesem ersten Tag ist es schön." Vor allem Fingernägel seien dafür verantwortlich, dass auf dem Display schnell Kratzer entstehen.

Motorola hingegen wähle Dery zufolge einen anderen Ansatz. Zwar verriet er keine Details: Kürzlich durchgesickerte Patentzeichnungen aber zeigen ein Gerät, das dem RAZR sehr ähnlich sieht – und bei dem sich das Display nach innen faltet. Im Rahmen des MWC 2019 haben Samsung und Huawei ihre faltbaren Geräte vorgestellt, die mit Preisen von knapp 2000 Dollar und 2600 Dollar sehr teuer ausfallen. Das Motorola-Smartphone soll zum Start "nur" 1500 Dollar kosten.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G7 Power im Test: Das Akku-Biest von Moto­rola
Michael Penquitt
Das Moto G7 Power hält auch in langen Nächten locker durch.
Ein Smartphone-Akku, der zwei Tage und länger hält? Das Moto G7 Power verspricht gleich 60 Stunden Laufzeit. Doch was taugt das Gerät von Motorola?
Moto­rola Razr: So soll das Falt-Smart­phone ausge­stat­tet sein
Michael Keller
Nach dem Moto G7 (Bild) will Motorola 2019 mit einem Falt-Smartphone punkten
Motorola hat offenbar für 2019 noch ein Ass im Ärmel: Zu dem mysteriösen Falt-Smartphone sind nun Ausstattungsmerkmale bekannt geworden.
Falt­ba­res Moto­rola-Smart­phone: Zwei­tes Display mit prak­ti­schen Funk­tio­nen?
Sascha Adermann
Peinlich !5Das Moto-Logo dürfte bald auf einem faltbaren Smartphone zu sehen sein (Bild: Lenovo Moto G7)
Dank des kleineren zweiten Displays könnte ein faltbares Motorola-Smartphone besondere Funktionen bieten. Es könnte zum Beispiel als Trackpad dienen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.