Motorola Moto G (2. Generation): Update auf Android 6.0 Marshmallow ist da

Unfassbar !8
Das Update auf Android 6.0 Marshmallow ist nun für das Moto G (2014) erhältlich
Das Update auf Android 6.0 Marshmallow ist nun für das Moto G (2014) erhältlich(© 2014 CURVED)

Das Moto G (2014) der zweiten Generation erhält das Update auf Android 6.0 Marshmallow: Nachdem Motorola den Rollout des neuen Betriebssystems bereits gestartet hatte, konnten zunächst nur Nutzer in Indien die Aktualisierung herunterladen und installieren. Nun soll das Update auch hierzulande zumindest für die LTE-Version des Moto G (2014) angekommen sein, wie ComputerBase berichtet.

Die neue Firmware kann über die Softwareaktualisierungsfunktion des Smartphones eingespielt werden, sobald sie verfügbar ist. Dies kann je nach Region und Provider zu einem etwas späteren Zeitpunkt der Fall sein, auch wenn es nicht mehr lange dauern dürfte, bis alle Besitzer des Moto G (2014) das Update erhalten. Auch für die Basisversion ohne LTE sollte das Firmware-Update eingespielt werden können – zumindest startete der Marshmallow-Rollout in Indien für beide Modellversionen offenbar zeitgleich.

Aktuelle Google-Sicherheitspatches noch nicht enthalten

Bei der Aktualisierung handelt es sich allerdings noch um das ältere Android 6.0 Marshmallow und nicht die aktuellere Version Android 6.0.1 Marshmallow, die bereits verfügbar ist. Auch das gerade von Google veröffentlichte monatliche Update mit den neuesten Sicherheits-Patches für März 2016 ist in dieser Version noch nicht enthalten.

Android 6.0 Marshmallow bringt für das Moto G (2014) und das Moto G (2014) mit LTE einige nützliche Features mit, etwa den Energiesparmodus Doze, überarbeitete Schnelleinstellungen und eine verbesserte Kontrolle der App-Berechtigungen. In einem ständig aktualisierten Artikel erhaltet Ihr eine Übersicht darüber, welche Smartphones das Update auf Android Marshmallow bekommen sollen.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5: Das sagt Pete Lau zu den Vorwür­fen
Michael Keller14
Naja !7Das Design des OnePlus 5 erinnert an das des iPhone 7 Plus
Das OnePlus 5 musste schon vor dem Release viel Kritik einstecken, nicht zuletzt wegen des Designs. Nun äußert sich der OnePlus-CEO zu den Vorwürfen.
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten3
Her damit !6Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.
Android O: Google Chrome unter­stützt bereits Bild-in-Bild-Feature
Michael Keller
Der Chrome-Browser integriert bereits Features von Android O
Bis zum Release von Android O wird es noch dauern – doch der Chrome-Browser von Google unterstützt schon jetzt eine praktische Funktion des Updates.