Motorola Moto G (2014): Aldi ruft Netzteile wegen Überhitzungsgefahr zurück

Peinlich !5
Das Motorola Moto G (2014) ist ein günstiges Smartphone mit Android
Das Motorola Moto G (2014) ist ein günstiges Smartphone mit Android(© 2014 Google)

Der Discounter Aldi hat seit einiger Zeit das Smartphone im Angebot, doch das Netzteil einiger verkaufter Geräte wird offenbar im Betrieb zu heiß. Aus diesem Grund starten Aldi und sein Technik-Partner Medion nun eine Rückrufaktion.

Die betroffenen Netzteile stammen von der Firma ElectronicPartner Handel SE (EP) und liegen dem Smartphone Motorola Moto G (2. Gen.) bei, das Aldi Nord seit dem 26. Februar und Aldi Süd seit dem 7. Mai dieses Jahres verkauft. Laut Aussage der Unternehmen bestehe Überhitzungsgefahr bei den Netzteilen, weshalb sie auf keinen Fall mehr benutzt werden sollten.

Fehlerhafte Netzteile können Hardware schädigen

Welche Folgen eine weitere Verwendung haben könnte, darüber verlieren die Anbieter kein Wort. Auch ob es bereits Unfälle mit dem Netzteil gab, bleibt bislang offen. Trotzdem rät es sich, dem Aufruf des Discounters zu folgen: Ein überhitztes Netzteil kann nicht nur kaputtgehen, sondern auch die Hardware und den Akku des Moto G (2014) beim Laden schädigen.

Zum Tausch können sich Kunden per Mail oder über die Hotline 0800-633 46 62 an den Service von Medion wenden. Dort erfahren Nutzer dann, wie der Wechsel vonstatten gehen soll. Für das seit dem 30. Juli bei Aldi Nord und ab dem 22. August bei Aldi Süd gehandelte Motorola Moto G gibt der Händler Entwarnung: Die Netzteile dieser Smartphones sollen von dem Fehler nicht betroffen sein und ordnungsgemäß funktionieren.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !9Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten
Unfassbar !5Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.