Motorola Moto X: Akku kaum besser als beim iPhone 5s

Her damit !7
Motorols Moto X kann sich sehen lassen – in Gebrauch aber nicht allzu lang
Motorols Moto X kann sich sehen lassen – in Gebrauch aber nicht allzu lang(© 2014 CURVED)

Für ein Smartphone, das unter den Spitzengeräten mitspielen will, bringt das Motorola Moto X etwas wenig Akkuleistung mit – das hat zumindest der Batterie-Test von PhoneArena ergeben. So schafft es Motorolas ansonsten durchaus überzeugender Hoffnungsträger zwar am iPhone 5s vorbei, aber Apples Smartphones haben seit jeher nicht unbedingt den Ruf von Dauerläufern.

PhoneArena verwendet für seine Akku-Tests ein spezielles Web-Skript, bei dem eine typische Nutzung des Geräts durch das Surfen im Internet nachgestellt wird – nur eben ununterbrochen statt häppchenweise. Was Ihr also im Alltag immer mal wieder macht, wenn Ihr Euer Smartphone zwischendurch zückt, prüft der Test im Dauerfeuer. Dies macht die 2014er Neuauflage des Motorola Moto X 5 Stunden und 45 Minuten lang mit – nur eine Dreiviertelstunde länger als das ein Jahr alte iPhone 5s, das so oft für seine Akkulaufzeit belächelt wird.

Das Motorola Moto X bleibt hinter den großen Aushängeschildern der Konkurrenz

Zum Vergleich: Das HTC One M8 kommt auf 7:12 Stunden, Samsungs Top-Smartphone Galaxy S5 erreicht in dem gleichen Test eine Laufzeit von 7:38 Stunden. Spitzenreiter ist allerdings weiterhin das Sony Xperia Z2, das mit 8:10 Stunden bemerkenswert lange durchhält, bevor es wieder an die Steckdose muss. Selbst das LG G3 kommt mit dem Energiehunger seines Quad-HD-Displays noch länger mit einer Akkuladung aus als das Motorola Moto X.

Der Fairness halber sei aber angemerkt, dass das Moto X im CURVED-Hands-On überzeugt und durchaus Flaggschiff-Ansprüchen genügt, aber dafür eben mit einem vergleichsweise kleinen Akku daherkommt. Eine Kapazität von 2300 mAh ist eher im Mittelfeld anzusiedeln – wenig überraschend, dass die Ergebnisse des Akku-Tests dem Smartphone daher auch nur eine durchschnittliche Laufzeit im Vergleich mit der Konkurrenz bestätigen. Alle oben genannten Konkurrenzgeräte liegen mitunter deutlich darüber – außer dem iPhone 5s, aber das hat mit seinem 4-Zoll-Display auch deutlich weniger Energiebedarf.

Weitere Artikel zum Thema
Moto X (2016) bei chine­si­scher Behörde entdeckt: Kommt es doch noch?
Christoph Lübben2
Her damit !15Erhält das Moto X Play doch noch einen direkten Moto X-Nachfolger?
Totgesagte leben länger: Vielleicht kommt das Moto X (2016) doch noch. Zumindest wurde das Gerät offenbar in China zur Zertifizierung eingereicht.
Moto X (2014): Android 6.0 Mars­h­mal­low-Rollout läuft an
Daniel Lüders1
Her damit !5Nutzer des Motorola Moto X (2014) sollen nun auch die Vorzüge von Android 6.0 Marshmallow genießen dürfen
Android 6.0 Marshmallow verbreitet sich weiter: Nun soll auch das schon etwas ältere Smartphone Motorola Moto X (2014) mit dem Update bedacht werden.
Mars­h­mal­low für LG G4, Moto X und Co.: erste Nightly Builds von Cyano­gen­mod
Jan Johannsen1
Cyanogenmod 13 erscheint unter anderem zuerst für das LG G4.
Cyanogenmod 13 ist für die ersten Geräte fertiggestellt und bringt Funktionen von Android 6.0 Marshmallow unter anderem auf das LG G4 und das Moto X.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.