Motorola Moto X+1 & Moto 360: Release am 25. September?

Her damit !56
Zeigt das Bild tatsächlich die Moto 360 zusammen mit dem Moto X+1?
Zeigt das Bild tatsächlich die Moto 360 zusammen mit dem Moto X+1?(© 2014 Instagram/tktechnews)

Das Motorola Moto X+1 ist zum Greifen nah – zumindest in den USA: Anscheinend geht der größte US-Mobilfunknbieter davon aus, dass der Release des Moto X-Nachfolgers am 25. September 2014 stattfindet.

Das berichtet zumindest ein Insider des Technik-Portals Droid Life. Die Mobilfunkunternehmen sind in Bezug auf Veröffentlichungstermine eine relativ verlässliche Quelle, da sie sich auf ein Release entsprechend vorbereiten müssen. Zudem gibt es in den großen US-Unternehmen wie T-Mobile, AT&T oder eben Verizon aufgrund der hohen Mitarbeiterzahlen immer wieder undichte Stellen.

Der Termin ist auch deshalb nicht unwahrscheinlich, weil Motorola bereits im Februar 2014 bestätigt hat, dass das Smartphone Moto X+1 zusammen mit der Smartwatch Motorola Moto 360 im späten Sommer dieses Jahres die Märkte erreicht. Zwar liegt der 25. September kurz nach dem kalendarischen Ende der Sommer-Jahreszeit – dennoch deckt sich der mutmaßliche Termin halbwegs mit den Vorhersagen von Motorola.

Mega-Release-Monat September

Das Motorola Moto X+1 soll Gerüchten zufolge mit einem Snapdragon-801-Prozessor ausgestattet sein, der mit 2,46 GHz getaktet sein könnte. Ende Juli waren Fotos an die Öffentlichkeit gelangt, die das Smartphone mit einer edlen Holzschale zeigen. Aufgrund des fehlenden SD-Karten-Slots wird der interne Speicher voraussichtlich wie schon beim Vorgängermodell Motorola Moto X nicht erweiterbar sein.

Mit dem Moto X+1 reiht sich Motorola in die Riege der Smartphone-Hersteller ein, die im September 2014 ihr neues Vorzeigemodell veröffentlichen. So sollen in diesem Monat das Apple iPhone 6, das Samsung Galaxy Note 4 und das Sony Xperia Z3 erscheinen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.