Motorola Razr: Erste offizielle Bilder wecken den Nostalgiker in euch

Das waren noch Zeiten: Das erste Motorola Razr kam 2004 auf den Markt
Das waren noch Zeiten: Das erste Motorola Razr kam 2004 auf den Markt(© 2018 YouTube/Motorola Mobility)

Die Premiere des neuen Motorola Razr erwarten wir erst am 13. November 2019. Vorab sind aber bereits erste offizielle Bilder des Falt-Smartphones aufgetaucht. Diese zeigen: Der Hersteller verknüpft das Klassische mit dem Modernen.

Die Fotos präsentieren das Motorola Razr aus nahezu jedem Blickwinkel und es sieht seinem Urahn sehr ähnlich. Dieser kam 2004 auf den Markt und prägte mit seinem tollen Design eine ganze Branche. Ihr könnt euch die Aufnahmen des Motorola Razr in einem Tweet unterhalb des Textes anschauen. Das Bildmaterial stammt unter anderem vom renommierten Leak-Experten Evan Blass sowie der Seite Mobielkopen. Diese haben die Renderbilder offenbar auf einem Bildserver von Motorola entdeckt.

Motorola Razr: Das Kinn kehrt zurück

Das charakteristische Kinn feiert demnach ebenso sein Comeback wie das kleine Display auf der Rückseite. Neu ist, dass ihr im ausgeklappten Zustand nicht mehr auf einen Bildschirm und eine Tastatur trefft. Stattdessen gibt es ein faltbares 6,2 Zoll großes Display mit einer Notch. Auf einen vertikal klappbaren Bildschirm setzt künftig mutmaßlich auch Samsung beim Galaxy Fold 2.

In das bereits angesprochene Kinn scheinen die Entwickler zudem einen Fingerabdrucksensor zu integrieren. Es könnte sich aber auch um eine Home-Taste handeln. Dies geht aus den Aufnahmen nicht genau hervor. An der Seite ist Platz für Power-Button und Lautstärke-Tasten.

Mittelklasse-Handy zum Premium-Preis?

Zusammengeklappt wirkt das Gerät in jedem Fall sehr kompakt und das gesamte Design weckt viele Erinnerungen an die gute alte Zeit der Klapp-Handys. Genauso schlank wie das ursprüngliche Modell, sieht das neue Motorola Razr allerdings nicht aus. Dies dürfte daran liegen, dass die Displays der Falt-Smartphones (noch) nicht so stabil sind, weshalb die Geräte insgesamt klobiger sind.

Zur Ausstattung des Motorola Razr gibt es bislang keine offiziellen Informationen. Diese enthüllt der Hersteller sicher erst auf der Premiere Mitte November. Die Gerüchteküche spricht aber von einem Snapdragon 710 mit 4 oder 6 GB Arbeitsspeicher. Demnach dürfte es sich um ein Mittelklasse-Modell handeln, das allerdings reichlich kosten soll: Angeblich wird Motorola rund 1500 Dollar verlangen.


Weitere Artikel zum Thema
Moto­rola razr 2 in Entwick­lung: Das soll beim neuen Folda­ble besser werden
Claudia Krüger
Das Motorola razr ist schick – musste aber viel Kritik einstecken. Das soll sich beim Nachfolger ändern.
Das Motorola razr könnte ein klasse Smartphone sein – doch es musste viel Kritik einstecken. Beim razr 2 könnte allerdings vieles besser werden.
Moto­rola Razr vs. Galaxy Fold: Welches Falt-Phone bricht zuerst?
Francis Lido
Motorola Razr jetzt erhältlich: So viel soll das Falthandy mit Kult-Attitüde kosten
Das neue Motorola Razr muss sich im Falt-Test beweisen. Kann es das Samsung Galaxy Fold überbieten?
Moto­rola RAZR Kamera liefert enttäu­schende Bilder im 48-Stun­den-Test
Claudia Krüger
Die Motorola RAZR Kamera soll im Test enttäuscht haben.
In einem Langzeit-Test enttäuschte die Kamera des Motorola RAZR. Ist das Foldable für Hobbyknipser ungeeignet?