Motorola Razr HD erhält Android 4.4.2: Razr i folgt

Supergeil !18
Motorola versorgt auch das Razr HD und das Razr i noch mit Android-Updates
Motorola versorgt auch das Razr HD und das Razr i noch mit Android-Updates(© 2014 CC: Flickr/TheodoreWLee)

Das Motorola Razr HD erhält sein Update auf Android 4.4.2 KitKat. Schon im Mai 2014 hatte der Hersteller angekündigt, das Smartphone mit der Aktualisierung auszustatten. Fast ein halbes Jahr später ist es nun soweit und der Rollout hat begonnen. In einem Beitrag auf der deutschen Facebook-Seite gab der Hersteller dies bekannt und kündigte zudem an, dass auch Besitzer eines Motorola Razr i weiterhin mit dem Update rechnen dürfen.

Für das Motorola Razr HD stand bisher nur Android 4.1 Jelly Bean zur Verfügung. Mit dem Sprung zu Android 4.4.2 KitKat dürfen sich Besitzer des Smartphones nun auf einige optische Änderungen und auch auf Verbesserungen in Sachen Performance freuen. So soll das System nach dem Update beispielsweise stabiler und schneller laufen, aber auch die Akku-Laufzeit des Razr HD sollte sich mit Android 4.4.2 KitKat verbessern.

Motorola arbeitet mit Hochdruck am KitKat-Update für das Razr i

Die beschriebenen Verbesserungen sollten in naher Zukunft auch auf dem Motorola Razr i Einzug halten. So gab der Hersteller ebenfalls bei Facebook bekannt, dass mit Hochdruck auch an dem Android-Update für das Smartphone gearbeitet werde, dessen schweissresistentes Gehäuse aus Aluminium und Kevlar-Fasern besteht. Wann Android KitKat 4.4.2 genau für das Motorola Razr i zum Download freigegeben wird, ist nicht klar. Da der Hersteller die Besitzer eines solchen Smartphones aber "noch um ein wenig Geduld" bittet, gehen wir nicht von einer allzu langen restlichen Wartezeit aus.


Weitere Artikel zum Thema
Kabel­lo­ses Laden, Kame­ras und Co.: Das verrät uns iOS 11 über das iPhone 8
Das Display des iPhone 8 soll wie in diesem Konzept eine Aussparung für die Kamera besitzen
Apple führt mit iOS 11 zahlreiche neue Features ein und verändert das Design der UI. Die Änderungen lassen Rückschlüsse auf das iPhone 8 zu.
Vertu hat ein Problem: Niemand will Smart­pho­nes für 20.000 Dollar
Guido Karsten4
Die Aster Chevron-Geräte sind mit einem Preis von 3900 Euro vergleichsweise günstige Vertu-Smartphones
Der Luxus-Smartphone-Hersteller Vertu ist offenbar wirtschaftlich stark angeschlagen. Wie es aussieht, verkaufen sich die teuren Geräte schlecht.
iPhone 8: Video vermit­telt bislang besten Eindruck vom Design
Michael Keller12
Peinlich !15iPhone 8 Dummy
Wie wird das iPhone 8 aussehen? In einem Video zeigt Leak-Experte Steve Hemmerstoffer einen Dummy des Smartphones von allen Seiten.