Motorola will sein Nexus 6 angeblich noch übertrumpfen

Her damit !16
Mit einem eigenen Phablet könnte Motorola 2015 dem Google Nexus 6 Konkurrenz machen
Mit einem eigenen Phablet könnte Motorola 2015 dem Google Nexus 6 Konkurrenz machen(© 2014 CURVED)

Konkurrenz zum Google Nexus 6? Anscheinend hat Motorola für das Jahr 2015 Großes geplant: Der Hersteller des Nexus 6 will seine Erfahrungen nutzen und selbst ein noch besseres Phablet auf den Markt bringen, das durch hervorragende Hardware überzeugen soll.

Mit dem Motorola Droid Turbo hat das Unternehmen aus Illinois bereits ein Gerät herausgebracht, das dem Nexus 6 technisch recht ähnlich, aber kompakter gebaut ist. Das Phablet für 2015, auf das PhoneArena von einem anonymen Tippgeber aufmerksam gemacht wurde, soll dessen Ausstattung allerdings in den Schatten stellen – vorausgesetzt, die Informationen entsprechen annähernd der Wahrheit.

Demnach zu urteilen soll das mutmaßliche High-End-Smartphone von Motorola nämlich vom 64-Bit-fähigen Qualcomm Snapdragon 810 angetrieben werden, der den im Nexus 6 verbauten Snapdragon 805 in Bezug auf Geschwindigkeit noch einmal überflügeln dürfte. Der Arbeitsspeicher im mysteriösen Gerät werde den Gerüchten zufolge ganze 4 GB groß sein. Das Display soll wie auch beim Nexus 6 in der Diagonale ganze 5,9 Zoll messen und mit 2560 x 1440 Pixeln in Quad-HD auflösen.

Werden Fans in Europa wieder enttäuscht?

Den Gerüchten zufolge soll das Phablet von Motorola bereits im Sommer 2015 das Licht der Welt erblicken und den Beinamen "Droid" tragen. Dies könnte ein Hinweis darauf sein, dass es sich wie schon beim Droid Turbo um ein Modell handelt, das exklusiv beim US-Mobilfunkanbieter Verizon erscheint. Zwar wurde das kräftige und kompakte Droid Turbo unter dem Namen Moto Maxx mittlerweile auch für einige andere Länder angekündigt, doch ist ein Europa-Release bisher nicht geplant. Ob dies im Umkehrschluss bedeutet, dass auch das Motorola Droid-Phablet 2015 nicht nach Deutschland kommt, kann allerdings nur gemutmaßt werden.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Apple Music soll zur Platt­form für Apples eigene Serien werden
Michael Keller
Serien wie Carpool Karaoke sollen Apple Music unter iOS 11 auszeichnen
Apple Music soll unter iOS 11 zum Anlaufpunkt für alle Arten von Medien werden: Auch seine eigenen Serien will Apple über die App ausspielen.
Gboard: Googles Smart­phone-Tasta­tur verein­facht Einhand-Bedie­nung
Guido Karsten
Googles Gboard-App gibt es auch für iOS
Google hat eine neue Version seiner Tastatur-App Gboard veröffentlicht. Nun könnt Ihr die Tastatur auf dem Smartphone-Display verschieben.
Apple-Patent: Künf­tig sollt Ihr Euer iPhone kabel­los am Router aufla­den
Apple arbeitet am kabellosen Aufladen über größere Distanzen
Das iPhone kabellos aufladen und im Internet surfen: Einem Patent zufolge arbeitet Apple daran, Daten und Strom gleichzeitig zu übertragen.