Motorolas Moto 360 war nicht immer rund

Her damit !34
Das runde Design soll den edlen Charakter der Motorola Moto 360 hervorheben
Das runde Design soll den edlen Charakter der Motorola Moto 360 hervorheben(© 2014 Youtube/Motorola Mobility)

Die Motorola Moto 360 hat im Laufe ihrer Entwicklung offenbar mehrere Formen gehabt. Da ein rundes Design viele Probleme aufwarf, entschied sich Motorola zunächst für ein eckiges Äußeres der Smartwatch, wie ein Prototyp zeigt. Das berichtet MobileSyrup.

Anschließend gab es einen Entwurf mit einem dicken Rand, der der LG G Watch R sehr ähnlich sieht. Doch auch dieser Prototyp schaffte es nicht in die Massenproduktion, denn dieser Entwurf war den Moto-360-Designern bei Motorola anscheinend nicht elegant genug. Demnach sollte das Gadget nicht nur eine Smartwatch sein, sondern eine richtige Uhr, die Menschen auch gerne in der Öffentlichkeit am Handgelenk präsentieren.

Eine Frage des Geschmacks

Tatsächlich sei der Formfaktor bei der Entwicklung der Moto 360 ein entscheidender Faktor gewesen, berichtet auch Pocketnow. Demnach sollte das Wearable auf keinen Fall wie ein Smartphone am Handgelenk wirken, sondern in erster Linie eine Uhr sein – auch äußerlich. Somit blieb den Entwicklern keine Wahl, als sich mit der schwierigeren runden Form auseinanderzusetzen. Ob das Resultat gefällt, ist vor allem eine Geschmacksfrage; wer einen dickeren Rand bevorzugt, dem steht immer noch die LG G Watch R zur Verfügung.


Weitere Artikel zum Thema
Fire Emblem - Heroes: Ninten­dos Stra­te­gie-Spiel kommt zuerst für Android
Christoph Groth
Fire Emblem Heroes
Nintendo hat das zweite Mobile-Game nach Super Mario Run angekündigt. Fire Emblem: Heroes erscheint schon im Februar für Android, iOS folgt später.
WhatsApp für iOS erlaubt schon bald Teilen von bis zu 30 Bildern auf einmal
Michael Keller
WhatsApp für iOS soll in naher Zukunft ein Update erhalten
WhatsApp für iOS soll bald ein praktisches Feature erhalten: Künftig könnt Ihr offenbar mit der App bis zu 30 Bilder auf einmal verschicken.
Nintendo Switch: Die Liste der zusätz­li­chen Kosten wird immer länger
Stefanie Enge8
Peinlich !40Die Nintendo Switch bringt viele Kosten mit sich und ist dadurch eigentlich genauso teuer wie die technisch überlegenen Konsolen von Sony und Microsoft
Die Nintendo Switch kostet etwa 330 Euro – doch da kommen noch einige Kosten obendrauf, bis Ihr komfortabel losspielen könnt.