Motorolas Moto 360 war nicht immer rund

Her damit !34
Das runde Design soll den edlen Charakter der Motorola Moto 360 hervorheben
Das runde Design soll den edlen Charakter der Motorola Moto 360 hervorheben(© 2014 Youtube/Motorola Mobility)

Die Motorola Moto 360 hat im Laufe ihrer Entwicklung offenbar mehrere Formen gehabt. Da ein rundes Design viele Probleme aufwarf, entschied sich Motorola zunächst für ein eckiges Äußeres der Smartwatch, wie ein Prototyp zeigt. Das berichtet MobileSyrup.

Anschließend gab es einen Entwurf mit einem dicken Rand, der der LG G Watch R sehr ähnlich sieht. Doch auch dieser Prototyp schaffte es nicht in die Massenproduktion, denn dieser Entwurf war den Moto-360-Designern bei Motorola anscheinend nicht elegant genug. Demnach sollte das Gadget nicht nur eine Smartwatch sein, sondern eine richtige Uhr, die Menschen auch gerne in der Öffentlichkeit am Handgelenk präsentieren.

Eine Frage des Geschmacks

Tatsächlich sei der Formfaktor bei der Entwicklung der Moto 360 ein entscheidender Faktor gewesen, berichtet auch Pocketnow. Demnach sollte das Wearable auf keinen Fall wie ein Smartphone am Handgelenk wirken, sondern in erster Linie eine Uhr sein – auch äußerlich. Somit blieb den Entwicklern keine Wahl, als sich mit der schwierigeren runden Form auseinanderzusetzen. Ob das Resultat gefällt, ist vor allem eine Geschmacksfrage; wer einen dickeren Rand bevorzugt, dem steht immer noch die LG G Watch R zur Verfügung.


Weitere Artikel zum Thema
Immer mehr Android-Nutzer grei­fen laut Studie zum iPhone
Michael Keller3
Die größeren iPhones – wie hier das iPhone 7 Plus – werden immer beliebter
Ein Analyse-Unternehmen hat Zahlen zu iPhone-Verkäufen veröffentlicht. Demnach wechseln viele Nutzer von Android zu iOS – und bevorzugen Plus-Modelle.
Polaroid Pop: Herstel­ler präsen­tiert neue Sofort­bild­ka­mera
Michael Keller
Die Polaroid Pop erscheint im Oktober 2017
Traditionsunternehmen Polaroid feiert 2017 seinen 80. Geburtstag – und veröffentlicht zu diesem Anlass mit Polaroid Pop eine neue Sofortbildkamera .
Watch­box: RTL star­tet kosten­lo­ses Stre­a­ming-Ange­bot mit Werbung
1
RTL hat mit Watchbox einen neuen Streaming-Dienst gestartet
Legal streamen ohne Abonnement: Watchbox von RTL ist eine kostenlose Alternative zu Netflix und Amazon Prime Video – aber mit nur wenigen Top-Filmen.